Zinedine Zidane
Ein Gott aus Frankreich

Die Fußball-Weltmeisterschaft in Deutschland wird die letzte des Zauberers Zinedine Zidane sein. Doch davor, wird er die "Blauen" noch einmal nach vorn treiben. Ohne ihn sind sie nichts - mit ihm aber können sie alles sein.

PARIS. Zinedine Zidane, das ist der Zauberer, der mit dem Fußball per Du ist und von dem sogar der begnadete Techniker Franz Beckenbauer einmal sagte: "Zu seinen Füßen hat der Ball richtig Spaß, er lacht sozusagen, wenn Zidane ihn streichelt."

Mitte Januar hat er es wieder allen gezeigt: mal eben drei Tore in einem einzigen Spiel geschossen, die Karre aus dem obskuren Mittelmaß gezogen, in dem Real Madrid monatelang herumdümpelte.

Jetzt aber wissen wir, dass dies die letzte WM des Zauberers Zidane wird. Dass auch Real Madrid den Weltmeister von 1998 und Europameister von 2000 nicht mehr halten kann. Dass er genug hat.

Doch davor, in Deutschland, wird er die "Blauen" noch einmal nach vorn treiben, wie die französische Elf wegen ihrer traditionellen Trikotfarbe heißt. Ohne ihn sind sie nichts - mit ihm aber können sie alles sein.

Deshalb brandete im August vergangenen Jahres eine Jubelwelle durchs Land, als er seinen Rücktritt vom damaligen Rücktritt verkündete und erklärte, er wolle der mittelmäßigen Frankreich-Elf zur WM-Qualifikation verhelfen. Was auch prompt gelang. Selbst Premierminister Dominique de Villepin verkündete, Frankreich könne nun wieder optimistisch in die Zukunft schauen: "Das ist ein schönes Symbol, das unser Land aufrütteln kann."

Jedes Kind im Hexagon, wie das Land sich wegen seiner Form auf der Karte selbst nennt, kennt die beiden Tore Zidanes, mit denen er 1998 Frankreich zum WM-Titel köpfte. Drei Tage lang wurde danach auf den Straßen siegestrunken gefeiert. Allenthalben wurde die algerische Fahne geschwenkt, zu Ehren Zidanes, dessen Eltern aus Algerien nach Marseille einwanderten.

Seite 1:

Ein Gott aus Frankreich

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%