ZIS zieht positive Confed-Cup-Bilanz
„Die WM könnte morgen beginnen“

Die Zentrale Informationsstelle für Sporteinsätze (ZIS) beim Landeskriminalamt Düsseldorf hat eine positive Bilanz des Confederations Cup gezogen. Allerdings waren die Begegnungen bei der Mini-WM auch nicht von großer Brisanz. Das könnte sich im kommenden Jahr ändern.

HB NEUSS. "Es hat keine gravierenden Störungen gegeben", sagte Andreas Morbach, stellvertretendender Leiter der ZIS, am Mittwoch. Nach diesem gelungenen Probelauf blickt er optimistisch der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland entgegen: "Die WM könnte Morgen beginnen."

Mit 52 Mitarbeitern hat die ZIS in der neu geschaffenen Zentrale in Neuss den WM-Härtefall geprobt. Bis zum kommenden Jahr wird die Zahl der Einsatzkräfte auf mindestens 130 anwachsen. Das deutsche Personal wurde bei der Mini-WM durch Verbindungsleute aus Argentinien, Brasilien und Griechenland ergänzt. Zudem hat sich eine hochrangige Polizeidelegation aus Südafrika, Schauplatz der Fußball- WM 2010, über die Arbeit der ZIS informiert.

» Fotostrecke: der Confederations Cup in Bildern

Ein besonderer Schwerpunkt bei diesem Testlauf lag auf den organisatorischen Abläufen. "Wir sind rundum zufrieden", sagte Morbach. In der ZIS wurden vor jedem Confed-Cup-Spiel hunderte von Informationen über mitreisende Fans oder Bewegungen der beteiligten Mannschaften zusammengeführt, ausgewertet und an die örtlichen Polizeibehörden als Grundlage ihrer Einsätze weitergeleitet.

Die Spielpaarungen beim Confed-Cup waren nicht von großer Brisanz. Dies hat vieles leichter gemacht", sagte Morbach. Ob bei der WM 2006 mit mehr gewalttätigen Fans und schwierigen Situationen in und um die zwölf Stadien zu rechnen ist, hänge von der Zusammensetzung des Endrunden-Teilnehmerfeldes ab. "Wir werden aufmerksam sein, hoffen aber, dass es nicht schlimmer wird als beim Confederations Cup", so Morbach.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%