Zittern um Mertesacker
Noch mehr Verletzte im DFB-Team

Das kann Jürgen Klinsmann überhaupt nicht gebrauchen: In der ohnehin stark gebeuteteln Abwehr droht nun auch noch der Ausfall von Per Mertesacker. Und das ist nicht die einzige Verletzungssorge, die der deutschen Elf Probleme bereitet.

HB FRANKFURT/MAIN. Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft muss in ihrem zweiten Gruppenspiel beim Confederations Cup am Samstag gegen Tunesien vermutlich auf Per Mertesacker verzichten. Der Abwehrspieler von Hannover 96 zog sich beim 4:3-Erfolg gegen Australien am Mittwoch in Frankfurt eine Prellung im Oberschenkel zu und verließ humpelnd die Commerzbank-Arena. Damit wird sein Einsatz fraglich. Auch Nationaltorwart Oliver Kahn verletzte sich. Der Münchner, der am Mittwoch 36 Jahre alt wurde, erlitt einen Bluterguss über dem rechten Auge. Am Samstag ist sein Einsatz aber ohnehin nicht vorgesehen. Bundestrainer Jürgen Klinsmann hatte bereits zuvor bestimmt, dass in Köln gegen Tunesien Jens Lehmann das deutsche Tor hüten soll.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%