Fußball
Zweitliga-Aufsteiger feiern Heimpremieren

Fünf Partien stehen heute in der 2. Bundesliga auf dem Programm. Die vier Aufsteiger feiern dabei allesamt ihre Premieren vor eigenem Publikum. Für Siegen ist es gar das erste Heimspiel der Geschichte im "Unterhaus".

Der zweite Spieltag der 2. Bundesliga wird heute (15 Uhr/live bei Premiere) mit fünf Partien fortgesetzt. Im Blickpunkt stehen dabei die vier Zweitliga-Aufsteiger, die allesamt ihre Heimpremieren feiern. Für die Sportfreunde Siegen steht gegen die Spvgg Unterhaching gar das erste Heimspiel der Vereinsgeschichte im "Unterhaus" an.

Fünf Jahre lang mussten die Offenbacher Fans auf ein Zweitliga-Heimspiel warten. Heute hat das Warten ein Ende, wenn die Spvgg Greuther Fürth auf dem Bieberer Berg gastiert. Für die Fürther ist der Bieberer Berg aber weiterhin eine hohe Hürde. In elf Partien in Regionalliga und 2. Bundesliga konnten die Franken erst ein einziges Mal alle Punkte aus Hessen entführen und das liegt schon mehr als 25 Jahre zurück.

Braunschweig empfängt Ahlen

Nur wenige Sekunden fehlten Eintracht Braunschweig und dem LR Ahlen, um zum Saisonauftakt zu Punkten zu kommen. Nun treffen beide "späten Verlierer" in Braunschweig aufeinander. Tragisch könnte man es nennen, was beiden Teams am vergangenen Wochenende widerfuhr, sowohl die Niedersachsen als auch die Ostwestfalen mussten sich nach Führung in den Schlusssekunden noch jeweils mit 1:2 geschlagen geben.

Erzgebirge Aue startet heute den insgesamt dritten Versuch, mit einem Sieg von einem Zweitliga-Gastspiel von Wacker Burghausen heimzukehren. Im Vorjahr sammelten die Sachsen mit einem 2:2 immerhin schon einmal einen Punkt. Allerdings ist den Bayern in Stefan Reisinger ihr Top-Torjäger verloren gegangen, der auch gegen die "Veilchen" einmal erfolgreich war, ebenso wie Mittelfeldspieler Tom Geißler, der Wacker aber ebenfalls verlassen hat.

Siegens Heimpremiere im "Unterhaus"

Das Heimspiel gegen die Spvgg Unterhaching markiert in der Vereinsgeschichte der Sportfreunde Siegen einen historischen Moment. Es ist das Heimdebüt der Siegerländer in der 2. Bundesliga. Im Jahre 1957 wurde das altehrwürdige Siegener Leimbachstadion eingeweiht, bis zu seinen Profiweihen vergingen allerdings fast 50 Jahre. Umso mehr hofft man bei dem Zweitliga-Neuling bei der Premiere gegen Haching auf die ersten Punkte.

Der 17. empfängt den 18.: Was im Laufe der Saison Dramatik und Spannung im Abstiegskampf verspricht, ist nach Spieltag eins sicher noch nicht aussagekräftig. Trotzdem ist die Partie zwischen Aufsteiger SC Paderborn und dem 1. FC Saarbrücken für beide Teams richtungsweisend. Ohne Tore und ohne Punkte beendeten sie den ersten Spieltag der neuen Zweitliga-Saison. Doch während das 0:3 in Unterhaching für Paderborn noch kein Beinbruch war, schmerzte die herbe 0:4-Heimschlappe gegen den VfL Bochum die Saarländer umso mehr.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%