Motorsport
Alesi behält im Regen den Durchblick

Beim Training zum 9. Lauf der Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) in der Lausitz fuhr Jean Alesi auf nasser Strecke die Bestzeit. Hinter dem Mercedes-Piloten folgte ein Audi-Quartett um Titelverteidiger Mattias Ekström.

Der Franzose Jean Alesi hat seinem Ruf als Regen-Spezialist einmal mehr alle Ehre gemacht. Der ehemalige Formel-1-Pilot dominierte unter schwierigen Bedingungen in seiner AMG-Mercedes C-Klasse das Training zum 9. Lauf der Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) am Sonntag (14.00 Uhr/live in der ARD) auf dem Eurospeedway Lausitz.

Alesi benötigte 1:26,443 Minuten für seine schnellste Runde und verwies damit ein Audi-Quartett auf die nächsten Plätze. Zweiter war Frank Stippler (Bad Münstereifel/1:26,574) vor dem Schotten Allan Mcnish (1:26,998), Pierre Kaffer (Burgbrohl/1:27,343) und Meister Mattias Ekström (Schweden/1:27,786). Bester Opel-Pilot war der Mönchengladbacher Heinz-Harald Frentzen auf Position sechs (1:28,526).

Haug: "Es bleibt spannend bis zum Ende

Der in der Meisterschaft führende Brite Gary Paffett landete im AMG-Mercedes in 1:31,196 auf Platz 19. Der 24-Jährige liegt in der Gesamtwertung aber nur einen Zähler vor Ekström (60:59). Paffett gewann in dieser Saison bislang vier Rennen, Ekström zwei. Der zweimalige Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen (Finnland) kam im DTM-"Silberpfeil" nicht über Rang 17 hinaus (1:30,904).

"Jean ist seine schnelle Runde zum Schluss mit Slicks gefahren. Er war heute zum richtigen Zeitpunkt mit den richtigen Reifen auf der Strecke", sagte Mercedes-Sportchef Norbert Haug. Auch wenn nach dem Gastspiel in der Lausitz nur noch die Rennen in Istanbul (2. Oktober) und Hockenheim (23. Oktober) auf dem Programm stehen, rechnet Haug nicht mit einer Vorentscheidung im Titelrennen: "Es werden noch 30 Punkte vergeben, es bleibt spannend bis zum Schluss, darauf können sich die Fans freuen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%