Motorsport
Alessandro Zanardi mit historischem Sieg

In der Motorsport Arena Oschersleben hat Alessandro Zanardi einen historischen Sieg vor seinem Markenkollegen Andy Priaulx eingefahren. Jörg Müller wurde Dritter vor seinem Namensvetter Dirk Müller auf Rang sechs.

Alessandro Zanardi heißt der viel umjubelte Sieger des 14. Laufes zur Tourenwagen-Weltmeisterschaft ind er Motorsport Arena Oschersleben. Mit seinem ersten Erfolg in einem Tourenwagen (BMW 320i) seit dem schrecklichen Unfall beim US-Cart-Rennen auf dem Eurospeedway Lausitz schrieb der Italiener zugleich Motorsportgeschichte, denn noch nie hat ein behinderter Fahrer ein internationales Tourenwagenrennen gewonnen. Der 38-Jährige hatte bei dem Unglück am 15. September 2001 in der Lausitz beide Beine verloren und überlebte damals nur dank der schnellen ärztlichen Hilfe.

Priaulx auf Rang zwei verwiesen

Zanardi setzte sich nach einem spannenden und zum Schluss dramatischen Rennen knapp gegen die Markenkollegen Andy Priaulx (England) und Jörg Müller (Hückelhoven) durch. Mit Rank sechs verteidigte Dirk Müller (Burbach) die Tabellenführung erfolgreich, er hat allerdings nur noch einen Punkt Vorsprung vor Priaulx (69:68). Der Europameister hatte kurz zuvor noch das erste Sprintrennen für sich entscheiden können.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%