Motorsport
Alonso bleibt vor möglicher Krönung auf dem Boden

Noch drei Formel-1-Rennen stehen 2005 aus, und schon beim nächsten könnte Alonso der jüngste WM-Titelträger aller Zeiten werden. Der Spanier zeigt sich professionell und will auch in Brasilien vor allem eins - gewinnen.

Rechenexempel vor den letzten drei Formel-1-Rennen der Saison gibt es viele, doch eines steht fest: Titelaspirant Fernando Alonso steht kurz vor dem größten Triumph seiner jungen Karriere - und zeigt sich dennoch gelassen: "Ich bin nicht nervös. Ich gehe in dieses Rennen wie in jedes andere. Wir waren hier die letzten Jahre immer schnell und sind nun noch besser." Der Renault-Pilot kann beim Großen Preis von Brasilien am Sonntag (19.00 Uhr Mesz/live bei Premiere und RTL) in Sao Paulo alles klar machen. Dass Alonso den Brasilianer Emerson Fittipaldi ablösen und sich zum jüngsten Champion der "Königsklasse" krönen könnte, ist für den Spanier nichts Besonderes. "Der Titel generell ist das Größte, was man erreichen kann. Es ist schön, dass ich diese Chance schon in so jungen Jahren habe", sagte Alonso: "Aber jüngster Weltmeister zu werden, ist nicht meine besondere Motivation."

Dem 24-Jährigen reicht bei einem komfortablen Vorsprung von 25 Punkten auf den Finnen Kimi Räikkönen im Mclaren-Mercedes (111:86) schon ein dritter Platz auf dem Kurs von Interlagos. Der Spitzenreiter kann den Titel im drittletzten WM-Rennen aus eigener Kraft vorzeitig perfekt machen, hält aber nichts von taktischen Spielchen: "Ich werde wieder versuchen, der Schnellste zu sein und wie immer voll attackieren."

Ganz Spanien fiebert mit

In Spanien wird in jedem Fall kräfig mitgefiebert. Besonders die Straßen in Alonsos Heimatstadt Oviedo werden am Sonntagabend wie leer gefegt sein. "Wer hätte je gedacht, dass die Formel 1 ganz Spanien lahm legt?", meinte die Sportzeitung AS. In Sao Paulo hat man sich ebenfalls auf einen Titelgewinn des Spaniers vorbereitet. Im "Haus von Asturien" steht für die 400 Mitglieder eine große Leinwand bereit, auf der das Rennen live übertragen wird. Sollte Alonso Weltmeister werden, hat der Präsident Jose Maria Aldariz ein landestypisches "Riesenfest" angekündigt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%