Motorsport
Aus Motopark wird Motorsport Arena Oschersleben

Die Namensänderung für die DTM-Rennstrecke in Oschersleben wurde aus juristischen Gründen nötig. Ein Insolvenzverfahren wurde zwar auch eröffnet, hat aber auf den Geschäftsbetrieb der Anlage keine Auswirkungen gehabt.

Der Name der Rennstrecke in Oschersleben, auf der unter anderem die Deutsche Tourenwagen-Meisterschaft (DTM) und die Tourenwagen-WM gastieren, hat sich geändert. Ab 1. August 2005 wurde aus dem Motopark die Motorsport Arena Oschersleben - an der Geschäftsführung ändert sich indes nichts. Nachdem der Motopark Oschersleben im Juni an ein Konsortium verkauft worden war, wurde aus juristischen Gründen eine Umbenennung der Renn- und Teststrecke im Herzen Sachsen-Anhalts notwendig.

Der Motopark Oschersleben wurde im 25. Juli 1997 eröffnet. Schnell machte sich die Rennstrecke bei den Organisatoren kleiner und großer Rennsportveranstaltungen einen Namen. Bis heute arbeitet die Renn- und Teststrecke an der oberen Leistungsgrenze. Jährlich kommen mehr als 620 000 Besucher. Beim letzten DTM-Lauf Ende Juni gab es mit insgesamt 88 000 Zuschauern einen Besucherrekord.

Am 8. Januar 2002 wurde beim zuständigen Amtsgericht in Magdeburg der Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens über die Motopark Oschersleben Gmbh & Co. KG gestellt. Der Betrieb der Anlage war zu keiner Zeit gefährdet.

DTM wieder zurück in Oschersleben

In der Zeit der Insolvenz schaffte es der Motopark Oschersleben unter anderem, die DTM wieder zurück nach Sachsen-Anhalt zu holen und Veranstaltungen wie die Motorrad-Langstrecken-WM, die Tourenwagen-EM und die FIA-GT-Meisterschaft zu präsentieren.

Allein drei Großveranstaltungen finden im August 2005 statt: die World Series by Renault (6./7. August), die 8. German Speedweek mit dem 24-Stunden-Rennen für Motorräder (11. bis 14. August) und die Tourenwagen-WM sowie die FIA-GT-Meisterschaft (26. bis 28. August).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%