Briatore orakelt bereits
Motorrad-Weltmeister Rossi bald bei Ferrari?

Ferrari stellt die Weichen für die Zukunft und liebäugelt mit einer Verpflichtung des sechsfachen Motorrad- Weltmeister Valentino Rossi. „In diesem Winter und im nächsten Jahr wird Rossi weitere Formel-1-Tests mit uns machen“, kündigte Ferraris Technischer Direktor Ross Brawn beim Großen Preis von Italien in Monza an.

HB MONZA. „Er wird testen und mehr Zeit im nächsten Jahr haben, um sich dem Abenteuer zu stellen. Ich stelle mir einen Test pro Monat oder alle sechs Wochen vor. Dies wäre ein vernünftiges, kontinuierliches Programm, um seine Fähigkeiten realistisch einschätzen zu können“, sagte Brawn.

Rossi hat auf der Ferrari-Hausstrecke schon mehrere Testfahrten für das Formel-1-Team von Rekordweltmeister Michael Schumacher hinter sich gebracht. Mit Rundenzeiten, die bei einer Fahrzeit von einer knappen Minute nur eineinhalb Sekunden über jenen von Schumacher lagen, stellte Rossi sein Talent auf vier Rädern unter Beweis.

Formel-1-Chef Bernie Ecclestone heizte die Spekulationen in der „La Gazzetta dello Sport“ an. „Schumacher wird seine Karriere bei Ferrari beenden. Ich denke Ende 2006. Ich wette dann wird Raikkönen für Ferrari fahren und es würde mir gefallen, wenn Rossi an seiner Seite wäre. Ich habe aber keine Informationen in diese Richtung“, sagte er.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%