Motorsport
Cortese überrascht mit Startplatz sechs in Brünn

Mit dem sechsten Startplatz beim Großen Preis von Tschechien in Brünn hat der deutsche Motorrad-Profi Sandro Cortese für eine große Überraschung gesorgt. Von der Pole Position startet der Schweizer Thomas Lühti.

Mit seinem besten Karriereergebnis hat Sandro Cortese (Erolzheim) bei den beiden Trainingsläufen zum Großen Preis von Tschechien in Brünn aufhorchen lassen. Der deutsche Youngster startet am Sonntag aus der zweiten Startreihe in der Klasse bis 125ccm. Der 15-Jährige verbesserte sich mit seiner Honda am zweiten Trainingstag auf 2:09,205 Minuten, verlor dadurch zwar zwei Ränge, verzeichnete als Sechster aber die beste Startplatzierung seiner Karriere. Die Pole Position nimmt der Schweizer Thomas Lühti (2:08,638) ein.

Die sechs anderen deutschen Fahrer starten dagegen nur aus hinteren Positionen. Bei den 125ern verbesserte der ebenfalls erst 15 Jahre alte Stefan Bradl (Zahling/KTM) seine Zeit am Samstag nicht (2:11,500), nimmt beim dritten WM-Rennen seiner Karriere aber zumindest Rang 26 unter 41 Fahrern ein. Dario Giuseppetti (Berlin/Aprilia/2:11,848) startet von Position 29, Sascha Hommel (Unterreichenbach/Malaguti/2:13,603) von Rang 37.

In der Viertelliterklasse geht Honda-Pilot Dirk Heidolf (2:05, 458) von Platz 20 ins Rennen, Aprilia-Fahrer Steve Jenkner (beide Hohenstein-Ernstthal/2:05,590) von Position 22. Alex Hofmann (Bochum/Kawasaki) wurde in der Königsklasse Motogp in 1:58,793 Minuten 14. Die Pole Position nimmt dort der spanische Vize-Weltmeister Sete Gibernau (Honda/1:57,504) ein, bei den 250ern legte sein Landsmann und Markenkollege Jorge Lorenzo mit 2:02,261 Minuten die Bestzeit vor.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%