Motorsport
De la Rosa fährt Bestzeit im Freien Training

Der Spanier Pedro de la Rosa ist im Freien Training zum Großen Preis von China in Schanghai Bestzeit gefahren. Der Mclaren-Pilot lag knapp vor Ricardo Zonta (Toyota) und Teamkollege Kimi Räikkönen.

Pedro de la Rosa hat den besten Start ins letzte Rennwochenende der Formel-1-Saison 2005 hingelegt. Der spanische Testpilot von Mclaren-Mercedes setzte sich im Freien Training zum Großen Preis von China in Schanghai, dem 19. WM-Lauf, an die Spitze des Klassements. Für De la Rosa stand nach zwei Trainingssessions eine Bestzeit von 1:32,834 Minuten zu Buche. Damit ließ er Toyota-Pilot Ricardo Zonta (Brasilien/1:32,977) knapp hinter sich.

Auf den Rängen drei und vier folgten die beiden Dominatoren der zu Ende gehenden Saison: Kimi Räikkönen (Finnland) steuerte seinen Mclaren-Mercedes auf Platz drei (1:34,092), der neue Weltmeister Fernando Alonso aus Spanien landete im Renault unmittelbar dahinter (1:34,226).

Michael Schumacher nur 14.

Bester Ferrari-Pilot war dieses Mal nicht der siebenmalige Weltmeister Michael Schumacher (1:35,494), der sich mit Platz 14 begnügen musste. Weitaus besser kam Rubens Barrichello am ersten Tag mit dem Kurs in der chinesischen Millionen-Metropole zurecht. Eine Zeit von 1:34,618 Minuten bedeutete für den Brasilianer Rang sechs. Ralf Schumacher (Toyota) kam in 1:36,051 dagegen nicht über Platz 18 hinaus.

Beim letzten Saisonlauf entscheidet sich am Sonntag die Konstrukteurs-Weltmeisterschaft. Renault geht mit einem Vorsprung von zwei Punkten auf Mercedes in das letzte Rennen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%