Motorsport
Ex-Weltmeister fahren in Nürnberg für guten Zweck

Für einen guten Zweck werden sich am Samstag auf dem Norisring in Nürnberg fünf frühere Motorsport-Weltmeister in DTM-Autos ein Duell liefern. Beim "Rennen der Legenden" geht es um insgesamt 500 000 Euro.

Fünf ehemalige Motorsport-Weltmeister werden am Samstag auf dem Norisring in Nürnberg für ein einmaliges Comeback auf die Rennstrecke zurückkehren. Zusammen haben die Formel-1-Weltmeister Alain Prost (Frankreich/4 Titel), Emerson Fittipaldi (Brasilien/2), Nigel Mansell (Großbritannien/1) und Jody Scheckter (Südafrika/1) sowie der fünfmalige Motorrad-Champion Mick Doohan (Australien) 779 Grand Prix auf dem Buckel.

Fahrt um 500 000 Euro für einen guten Zweck

In Autos aus der Deutschen Tourenwagen Masters (DTM), die am Sonntag (17.30 Uhr/live in der ARD) auf dem Norisring das sechste Saisonrennen austrägt, treten die Ex-Weltmeister zum ersten Mal im direkten Duell gegeneinander an. In den 500 PS starken DTM-Rennern von Audi, Mercedes-Benz und Opel fahren Prost und Co. um insgesamt 500 000 Euro für einen guten Zweck. Die ARD überträgt am Samstag ab 18.10 Uhr zunächst das DTM-Qualifying und die Super-Pole, danach startet das "Rennen der Legenden".

Mercedes-Sportchef Norbert Haug freut sich auf das Wiedersehen mit den ehemaligen Stars. "Das ist eine gute Idee, da kommt einiges Geld für die gute Sache zusammen. Das ist eine tolle Gaudi für alle Zuschauer, wir präsentieren die Weltmeister zum Anfassen. Das trägt sicher zur weiteren Attraktivität der DTM bei", sagte Haug dem sid. Der Sportchef kann sich sogar vorstellen, ähnliche Veranstaltungen einmal pro Jahr im Vorfeld der DTM zu organisieren.

"So ein Rennen hat es noch nie gegeben"

"So ein Rennen hat es in der DTM-Geschichte noch nie gegeben", sagt DTM-Boss Hans Werner Aufrecht voller Stolz über den gelungenen Coup: "Das ist ein zusätzliches Highlight für die Fans am Norisring und an den Bildschirmen. Wir freuen uns, dass sich die ehemaligen Weltmeister alle bereit erklärt haben, für den guten Zweck in die DTM-Autos zu steigen."

Dass die Renn-Oldies ihren Auftritt im Vorprogramm der DTM sehr ernst nehmen, zeigt Alain Prost. Der heute 50 Jahre alte "Professor" reiste vor wenigen Tagen eigens nach Oschersleben, um sich bei Testfahrten im DTM-Auto intensiv aufs Comeback vorzubereiten. Dabei konnte der kleine Franzose kaum genug kriegen und zeigte auf Anhieb, dass er von seinem Können nichts verlernt hat. "Die DTM-Tourenwagen sind der Wahnsinn. Ich hatte sehr viel Spaß auf der Piste", meinte Prost.

Freier Eintritt für DTM-Karten-Inhaber

Alle anderen Weltmeister haben am Freitag die Gelegenheit, den Audi A4 DTM, die Mercedes-Benz C-Klasse und den Opel Vectra GTS V8 auf dem Norisring ausgiebig zu testen. Einen kleinen Bonus gibt es für die DTM-Fans: Alle Inhaber eines DTM-Tickets haben zum "Rennen der Legenden" freien Eintritt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%