FIA-Umfrage
Formel-1-Fans fordern mehr Action

Die Fans sind unzufrieden mit der Formel 1 und wünschen sich mehr Aktion und weniger Technik. Das ist das Ergebnis einer Umfrage unter rund 93 000 Motorsport-Interessierten in 180 Ländern, die der Automobil-Weltverband FIA am Donnerstag in Silverstone veröffentlichte.

HB SILVERSTONE. „Die Zuschauer in der ganzen Welt sind sich einig, dass es für die Formel 1 in den nächsten Jahren das Ziel sein muss, spannende Rennen zu veranstalten“, meinte FIA-Präsident Max Mosley. Er sieht sich in seinen Bemühungen um ein neues Reglement bestätigt. Mosley will mit seinen angestrebten Regeländerungen die Formel 1 technisch wieder abrüsten und so die Kosten senken. Der Brite will die Ergebnisse der Umfrage bei der Gestaltung des Reglements berücksichtigen.

88 Prozent der Befragten wollen, dass das Können der Fahrer entscheidend für das Rennen ist.

74 Prozent sind vom Sinn der elektronischen Fahrhilfen nicht überzeugt.

94 Prozent der Fans wünschen sich wesentlich mehr Überholmanöver.

Mehr als zehn Teams würden gern 69 Prozent der Umfrage-Teilnehmer sehen.

84 Prozent hätten gern mindestens 18 Rennen im Jahr. In dieser Saison wird die WM sogar in 19 Läufen entschieden.

Immerhin 80 Prozent der Fans sind überzeugt, dass sich die Formel 1 innerhalb des Motorsports abhebt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%