Formel 1
Barrichello-Kritik sorgt für Unruhe bei Brawn

Formel-1-Hitzkopf Rubens Barrichello hat nach dem verspielten Podestplatz auf dem Nürburgring mit heftiger Kritik für Unruhe bei WM-Spitzenreiter Brawn GP gesorgt. "Ich bin unheimlich verärgert. Wenn es so weitergeht, verlieren wir die Weltmeisterschaft noch", wetterte der Brasilianer.

dpa NÜRBURG. Zuvor hatte er sich beim Großen Preis von Deutschland wegen einer Tankpanne mit Rang sechs begnügen müssen und war in der WM-Gesamtwertung auf Rang vier zurückgefallen. Frustriert ist der 37-Jährige wohl auch, weil er bei seinem Rennstall hinter Teamgefährte Jenson Button nur die Rolle der "Nummer 2" spielen darf und damit schmerzlich an seine Jahre als Adjutant von Rekord-Weltmeister Michael Schumacher bei Ferrari erinnert wird.

"Ich wünschte, ich könnte in ein Flugzeug steigen und nach Hause fliegen. Ich will eigentlich mit niemandem in meinem Team reden, weil es doch nur Blabla wäre", schimpfte Barrichello. Der Routinier ist zwar mit 277 Grand-Prix-Teilnahmen Rekordhalter der Formel 1, stand jedoch in seiner Karriere zumeist im Schatten seiner Teamkollegen. Während Schumacher bei Ferrari Siege und Titel anhäufte, musste Barrichello Dienste als Wasserträger verrichten. In dieser Saison raste der Brite Button im Brawn-Mercedes schon zu sechs Erfolgen, der Brasilianer hat noch kein Rennen gewonnen.

Nach der erneuten Pleite drohte Barrichello prompt mit Abschied. "Ich kann ja am Jahresende kündigen", meinte er. Teamchef Ross Brawn zeigte Verständnis. "So spricht ein frustrierter Rennfahrer", urteilte der Brite, übte aber zugleich Kritik an seinem Piloten. "Auf seiner besten Runde hat er nur die elftschnellste Zeit gefahren. Damit kann man kein Rennen gewinnen, egal wie die Strategie ist", erklärte Brawn. type="person" value="Brawn, Ross" />

Schon nach dem fünften Saisonlauf in Barcelona war Barrichello der Kragen geplatzt, weil er sich bei der Renntaktik gegenüber Button benachteiligt fühlte. Auch auf dem Nürburgring konnte der Brite beim letzten Boxenstopp noch am Formel-1-Veteranen vorbeiziehen. Im WM- Klassement liegt Button mit nun 68 Punkten weiter vorn. Barrichello ist hinter Sebastian Vettel (47) und Deutschland-Sieger Mark Webber (45,5/beide Red Bull) mit 44 Zählern Vierter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%