Formel 1
Ecclestone rettet Williams vor dem Aus

Williams ist vorerst gerettet: Formel-1-Chef Bernie Ecclestone selbst gibt dem Rennstall eine Finanzspritze von 15 Millionen Euro. Damit ist zumindest der Rennbetrieb für 2009 und 2010 gesichert. Doch Williams steckt auch in sportlichen Schwierigkeiten.

HB LONDON. Fast hätte der deutsche Formel-1-Fahrer Nico Rosberg über Nacht seinen Job verloren. Nach einem Bericht der "Financial Times" soll sein Arbeitgeber Williams in den letzten beiden Jahren mehr als 50 Mio. Euro Verlust eingefahren haben. Nachdem schon Honda wegen der weltweiten Wirtschaftskrise ausgestiegen war, sprang Formel-1-Chef Bernie Ecclestone nun persönlich in die Bresche. Der 78-Jährige rettete Williams mit einem Zuschuss in Höhe von 15 Mio. Euro vor dem Aus. Damit ist der Rennbetrieb für 2009 und 2010 zunächst gesichert. Es handelt sich laut Ecclestone um eine Vorauszahlung, um dem Team aus seiner Notlage zu helfen.

"Wir müssen eingestehen, dass ein Punkt erreicht ist, an dem ein weiteres Ausleihen von Geld für den Vorstand nicht länger akzeptabel ist", sagte Williams-Geschäftsführer Adam Parr. Das Unternehmen hat nicht nur wirtschaftliche Sorgen, auch sportlich läuft es schlecht. Die Crew wartet seit mehr als vier Jahren auf einen Sieg. Teamchef Frank Williams hat den Ernst der Lage erkannt. "Wenn wir im Geschäft bleiben wollen, müssen wir profitabel sein", sagt der Brite. In den vergangenen drei Jahren gab es viele Rückschläge. Nach der Trennung von Motorenpartner BMW sind gleich mehrere Großsponsoren ausgestiegen. Vergangene Saison belegte das Team in der Konstrukteurs-Wertung den achten Rang, nur Honda und Force India holten weniger WM-Punkte. Der einst als neues deutsches Talent gelobte Rosberg landete auf Rang 13.

Während Williams mit wirtschaftlichen Problemen kämpft, bereitet Ecclestone die Krise offenbar keine allzu großen Kopfschmerzen. "Wir sind nicht im Geringsten pessimistisch. Ob neun oder zehn Teams starten, macht keinen Unterschied. Es geht um die Fahrer, nicht um die Teams", sagte der Brite.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%