Formel 1
McLaren-Chef Ron Dennis steigt aus

Die Krise beim Formel-1-Rennstall McLaren-Mercedes spitzt sich zu. Nach der Suspendierung von Teamdirektor Dave Ryan wegen der sogenannten Lügen-Affäre von Melbourne hat sich nun McLaren-Chef Ron Dennis komplett aus der Rennserie zurückgezogen.

dpa/sid DÜSSELDORF. Der 61-Jährige hatte bereits wenige Wochen vor Saisonbeginn seinen Posten als McLaren-Teamchef überraschend an Geschäftsführer Martin Whitmarsh übergeben. Whitmarsh, der zuletzt auch seinen Rücktritt angeboten hatte, soll nun zusätzlich den verbliebenen Verantwortungsbereich von Dennis übernehmen.

28 Jahre hatte Dennis das britische Team geführt. Der McLaren Group, an der er einen Anteil von 15 Prozent besitzt, bleibt er allerdings erhalten. Nach einer Umstrukturierung soll der Engländer Vorsitzender von McLaren Automotive werden und damit für das Sportwagen-Geschäft der Firma verantwortlich sein. Ein neues Auto kommt frühestens 2011 auf den Markt.

Der völlige Rückzug von Ron Dennis aus der Formel 1 könnte ein Zeichen dafür sein, dass der Automobil-Weltverband Fia und dessen Präsident Max Mosley in der „Lügen-Affäre“ milde gestimmt werden sollen. Das Team muss sich am 29. April vor dem Fia-Weltrat in Paris verantworten. Den Silberpfeilen droht schlimmstenfalls der WM-Ausschluss – auch eine Sperre oder eine hohe Geldstrafe sind möglich.

Die Fia wirft McLaren-Mercedes in der „Lügen-Affäre“ einen Verstoß gegen Artikel 151c des Internationalen Sporting Codes vor, der das Handeln gegen den Geist des Sports unter Strafe stellt. Der inzwischen suspendierte Ryan hatte Weltmeister Lewis Hamilton zu einer Falschaussage gegenüber den Renn-Kommissaren angestiftet. Hamilton war daraufhin der dritte Platz beim Auftaktrennen in Australien aberkannt worden. Ron Dennis soll in Melbourne Einfluss auf Ryan und Hamilton genommen haben.

Auf die Reise zum zweiten Saisonrennen nach Malaysia hatte Dennis verzichtet. Dort berief der 24-jährige Hamilton eigens eine Pressekonferenz ein und entschuldigte sich für sein Verhalten. Laut Fachmagazin „Auto Motor und Sport“ soll Ron Dennis entschieden gegen diesen Auftritt vor der Weltpresse gewesen sein.

Seite 1:

McLaren-Chef Ron Dennis steigt aus

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%