Motorsport
Formel 1 zieht technische Neuerungen in Erwägung

Die Formel 1 zieht die Einführung technischer Neuerungen in Betracht. FIA-Präsident Max Mosley kann sich neue Technologien vorstellen, die die Leistungen der Autos verbessern.

In der Formel 1 soll den Wünschen der Fans zukünftig mehr Beachtung geschenkt werden. 80 Prozent der Formel-1-Fans sind der Meinung, dass die Formel 1 sich durch eine fortgeschrittene Technologie von anderen Motorsport-Disziplinen abhebt, während sich sogar 64 Prozent der Befragten auf technische Innovationen in jeder Saison freuen. Dieses Umfrage-Ergebnis hat offenbar bei Max Mosley, Präsident des Automobil-Weltverbandes FIA, ein Umdenken bewirkt. Mosley befragte die zehn Formel-1-Teams zu den Technologie-Kosten der Rennställe und was sie in der Zukunft zulassen möchten.

"Wir haben gesagt, dass wir die Wünsche der Fans berücksichtigen wollen und wir haben die Wichtigkeit der Technologie für die Zuschauer bemerkt", erklärte ein Sprecher der FIA. "Eine Technik, die den Fahrern bei der Kontrolle der Autos hilft, hat keine Zukunft in der Formel 1, da die fahrerischen Qualitäten der Piloten im Vordergrund stehen soll", betonte Mosley.

Eine Technik, die jedoch die Leistung der Autos verbessert, beispielsweise mechanische Verluste eindämmt oder Energie spart, kann sich der FIA-Präsident durchaus vorstellen. In seinem Schreiben an die Teams bezog sich Mosley auf ein neues System, dass Energie speichert und wieder freisetzen kann. Die Bremskraftenergie der Boliden soll recycelt werden, um den Wagen eine zusätzliche Beschleuningungsmöglichkeit zu geben.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%