Motorsport
Glock geht in Las Vegas von Rang 15 ins Rennen

Beim elften von 14 Läufen der US-Cart-Serie startet der frühere Formel-1-Fahrer Timo Glock nur von Position 15. "Für das Rennen kann das Motto daher nur lauten: versuchen mitzufahren und Erfahrung sammeln", meinte Glock.

Timo Glock geht beim elften vom 14 Läufen der US-Cart-Serie in Las Vegas von Startplatz 15 ins Rennen. Der 23-Jahre alte ehemalige Formel-1-Pilot aus Wersau klagte in dem fahrerisch wenig anspruchsvollen 1,5-Meilen-Oval über fehlenden Topspeed seines Autos im Vergleich zu den besten Teams der Serie.

"Mitfahren und Erfahrung sammeln"

"Für das Rennen kann das Motto daher nur lauten: versuchen mitzufahren und Erfahrung sammeln", meinte Glock, der in 27,110 Sekunden immerhin noch 65 Tausendstelsekunden vor seinem Teamkollegen Ryan Hunter-Reay (USA/27,175) lag.

Zu Titelverteidiger Sebastien Bourdais (26,381) fehlten Glock dagegen mehr als sieben Zehntelsekunden. Der Franzose verwies im Kampf um die Pole Position seinen Teamkollegen Oriol Servia aus Spanien (26,388) auf Rang zwei.

Glock in der Gesamtwertung Neunter

In der Gesamtwertung liegt Bourdais mit 276 Punkten klar vor Servia (215) und dem Kanadier Paul Tracy (211), der nur einen Startplatz vor Glock steht. Der Gesamtneunte Glock führt vor dem Rennen in der Nacht zum Sonntag (5.30 Uhr Mesz/Ortszeit Samstag 20.30 Uhr) mit 146 Punkten die "Rookie"-Wertung der besten Neueinsteiger vor dem Dänen Ronnie Bremer (119) an.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%