Großer Preis der Türkei
Massa düpiert frustrierten Schumacher

Michael Schumacher stieg frustriert aus dem Auto, nachdem ihm im heißen Istanbul ausgerechnet sein eigener Teamkollege Felipe Massa die Pole Position gestohlen hatte

HB ISTANBUL. Nach einem Fehler in seiner schnellsten Runde langte es für den siebenmaligen Weltmeister mit winzigen 37 Tausendstel Vorsprung vor seinem Erzrivalen Fernando Alonso (Spanien) gerade noch zu Platz zwei beim Qualifying. Schon beim Start des Großen Preises der Türkei am Sonntag (14 Uhr MESZ/live in RTL und Premiere) kommt es damit zu einem großen Showdown.

„Ich hatte auf Platz 1 spekuliert, es ist nicht nach Plan gelaufen. Ich habe ein Superauto, aber ich hatte keine perfekte Runde und war zu vorsichtig. Jetzt starte ich von der schmutzigen Seite der Piste“, erklärte Schumacher. Trotzdem ist er optimistisch, die Aufholjagd auf den in der WM mit zehn Punkten Vorsprung führenden Alonso fortsetzen zu können: „Wir stehen auf 1 und 2, da sollte man nicht meckern. Im Rennen sollte es dann allerdings ein umgekehrtes Resultat mit einem Sieg von mir geben.“

In 1:27,284 Minuten lag der Champion deutlich hinter dem zwölf Jahre jüngeren Massa, der nach seiner Traumzeit von 1:26,907 Minuten wie entfesselt über die erste Pole Position seiner Karriere jubelte. Der Brasilianer kündigte aber schon mal durch die Blume an, sich im Rennen der eigentlich verbotenen Teamorder zugunsten von Schumacher fügen zu wollen: „Ich werde das Beste für das Team machen, damit wir beide Weltmeistertitel gewinnen.“ Schon beim Start wird die Ferrari-Taktik gegen die bekannt spurtstarken Renaults von Weltmeister Alonso (1:27,321) und Giancarlo Fisichella (Italien/1:27,564) vorentscheidend sein.

Seite 1:

Massa düpiert frustrierten Schumacher

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%