Motorsport
Hofmann auf dem Sachsenring noch nicht in Top-Form

Im Kampf um eine Vertragsverlängerung konnte Alex Hofmann in der Motogp-Klasse auf dem Sachsenring kein Ausrufezeichen setzen. Der Kawasaki-Pilot fuhr in den beiden freien Trainingseinheiten nur auf die Ränge 14 und 16.

In der Motorrad-Königsklasse Motogp konnte sich Alex Hofmann auf dem Sachsenring noch nicht uneingeschränkt für eine Vertragsverlängerung empfehlen. Im ersten Freien Training war der Kawasaki-Pilot aus Bochum zwar schneller als sein Konkurrent Olivier Jacque, musste dem Franzosen in der zweiten Einheit am Mittag aber den Vortritt lassen.

Jacque hatte in Schanghai den verletzten Hofmann ersetzt und war im Regen sensationell auf Rang zwei gefahren. In Sachsen kommt es nun zum ersten direkten Duell zwischen dem Deutschen und dem etatmäßigen Testfahrer. Hofmanns Vertragsverlängerung scheint trotz steigender Formkurve noch unsicher.

Qualifying am Samstag

Die Startaufstellung in der Motogp wird seit dieser Saison nur in einem Qualifying am Samstag ermittelt. Die beste Zeit am Freitag legte der Brasilianer Alex Barros auf Honda vor (1:23,808). Hofmann (Bestzeit 1:25,070) wurde am Morgen 14. und am Mittag 16., Jacque belegte Rang 17 und 15.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%