Medienbericht
Mercedes will Partner McLaren ganz

Der Autobauer Mercedes will offenbar seinen Formel-1-Partner Mclaren komplett übernehmen. Der Vertragsabschluss stünde unmittelbar bevor, berichtete das Fachmagazin „auto, motor, sport“ am Dienstag.

HB HAMBURG. DaimlerChrysler-Vorstandschef Dieter Zetsche, der auch die Automobilsparte Mercedes verantwortlich leitet, wolle ein klares Marketing- und Technikkonzept umsetzen. Dies gelte auch für das Formel-1-Engagement, hieß es in dem Bericht. „Daimler-Chrysler erwägt, die Mehrheit an McLaren zu übernehmen“, sagte zudem eine mit der Situation vertraute Person am Dienstag zu Dow Jones Newswires. Zum Zeitpunkt und den finanziellen Details wollte die Person keine Angaben machen. Der Automobilhersteller hält derzeit 40 Prozent an dem britischen Unternehmen.

Der britische Formel-1-Rennstall lehnte eine Stellungnahme dazu ab. Allerdings bestätigte der Motorsport-Sprecher von Daimler-Chrysler Wolfgang Schattling, dass der Automobilhersteller eine Option zur Anteilserhöhung besitzt: „Es ist kein Geheimnis, dass es für Daimler-Chrysler die Möglichkeit gibt, den Anteil aufzustocken. Das ist alles, was ich im Moment dazu sagen kann.“

Die Daimler-Sparte Mercedes-Benz betreibt zusammen mit McLaren den Formel-1 Rennstall McLaren Mercedes. Die Weltmeisterschaft gewann das Team zum letzten Mal im Jahr 1999. Aktuell liegt der Rennstall an dritter Stelle hinter Renault und Ferrari.

Beim Großen Preis von Deutschland sollen die Daimler-Chrysler-Vorstände Thomas Weber (Entwicklung) und Bodo Uebber (Finanzen) mit McLaren-Chef Ron Dennis letzte Details geklärt haben, berichtet „auto, motor, sport“. Mercedes könnte nach einer Übernahme wie Konkurrent BMW mit einem eigenen Rennstall in der Formel 1 starten. Der Münchener Automobilhersteller hatte Anfang des Jahres das Privatteam Sauber übernommen und firmiert seit dieser Saison als BMW-Sauber.

Seite 1:

Mercedes will Partner McLaren ganz

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%