Meisterstück in Abu Dhabi
Nico Rosberg – der neue Formel-1-Weltmeister

Nico Rosberg ist erstmals Formel-1-Weltmeister. Dem Mercedes-Piloten reichte beim letzten Saisonrennen in Abu Dhabi ein zweiter Platz hinter Teamkollegen und Konkurrenten Lewis Hamilton, um sich den Titel zu sichern.
  • 0

In der funkelnden Wüsten-Dämmerung von Abu Dhabi hat Nico Rosberg endlich sein Formel-1-Meisterstück vollbracht. Platz zwei beim Zitter-Finale hinter dem nun entthronten Titelverteidiger Lewis Hamilton genügte dem 31-Jährigen am Sonntag, um sich als dritter Deutscher nach Michael Schumacher und Sebastian Vettel zum Champion der Königsklasse zu krönen.

Zehneinhalb Jahre nach seinem Formel-1-Debüt und 34 Jahre nach dem Titelgewinn von Papa Keke holte sich Rosberg mit kalkuliertem Risiko und letztlich fünf Punkten Vorsprung den so lange ersehnten WM-Triumph. „Yeeeaaaah“, jubelte Rosberg, ehe seine Frau Vivian ihm via Funk ausgelassen gratulierte.

Da störte es den gebürtigen Wiesbadener kaum, dass Hamilton das vierte Rennen hintereinander gewann und damit insgesamt mit zehn Siegen in dieser Saison sogar einen mehr feierte als Rosberg. Nie zuvor in seiner Karriere und den nun 206 Grand Prix machte Rosberg ein zweiter Platz so glücklich wie diesmal. Vergessen waren in diesem Moment für den 33. Weltmeister der Formel-1-Geschichte auch die zwei bitteren Niederlagen gegen Dauerrivale Hamilton in den Titelkämpfen 2014 und 2015.

Dritter in Abu Dhabi wurde Ferrari-Pilot Vettel, der am Ende den beiden Silberpfeilen noch gefährlich nah gekommen war - auch weil Hamilton offenbar absichtlich langsamer fuhr, um den Verfolgern noch die Chance zu geben, Rosberg zu überholen. Nico Hülkenberg belegte im Force India Platz sieben. Manor-Pilot Pascal Wehrlein beendete seine Debüt-Saison auf Rang 14.

In einer wechselhaften Saison verhalf Robert sein Superstart mit vier Siegen in Serie und das erneute Formhoch nach der Sommerpause, als er vier von fünf Grand Prix gewann, letztlich zum Titel. Hamilton hatte zwar trotz vieler Rückschläge und Technik-Pannen nie aufgegeben, doch auch seine Siegesserie in den letzten Saisonrennen reichte nicht mehr zum Gewinn seiner vierten WM-Krone. Cool und geschickt verteidigte Rosberg in der Schlussphase des Jahres seinen stetig schmelzenden Vorsprung.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Meisterstück in Abu Dhabi: Nico Rosberg – der neue Formel-1-Weltmeister"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%