Motorsport 24-Stunden-Rennen
Audi stellt 24-Stunden-Teams neu zusammen

Bei den 24 Stunden von Le Mans bilden die Audi-Piloten Frank Biela, Emanuele Pirro und Marco Werner ein Team im neuen R10. Im zweiten Audi werden Tom Kristensen, Rinaldo Capello und Allan Mcnish sitzen.

Mit den zwei neu zusammengestellten Fahrerteams will Audi bei den berühmten 24 Stunden von Le Mans glänzen. Wie die Ingolstädter am Mittwoch bekannt gaben, steuern Frank Biela (Neuss), Emanuele Pirro (Italien) und Marco Werner (Ermatingen) den neuen Audi R10. Im Cockpit des zweiten Autos werden Le-Mans-Rekordsieger Tom Kristensen (Dänemark), Rinaldo Capello (Italien) und Allan Mcnish (Großbritannien) sitzen.

Damit kommt es nicht zu einer Neuauflage des erfolgreichen Trios Biela, Pirro, Kristensen, das zwischen 2000 und 2002 als erstes Fahrerteam den Langstreckenklassiker dreimal in Folge gewann. "Unser Ziel war es, für beide R10 zwei gleichwertige Mannschaften zusammenzustellen", sagte Audi-Motorsportchef Wolfgang Ullrich: "Dabei konnten wir aus sechs Le-Mans-Siegern wählen, die für Audi schon in den verschiedensten Kombinationen erfolgreich waren. Wir haben uns für eine Zusammensetzung entschieden, die unserer Meinung nach für beide Fahrzeuge optimal ist." Gemeinsam haben die Audi-Piloten 17 Le-Mans-Siege aufzuweisen, davon Kristensen alleine sieben.

Mit dem neuen rund 650 PS starken R10 will Audi als erster Hersteller die 24 Stunden von Le Mans mit einem Dieselmotor gewinnen. Die Generalprobe absolvieren die Ingolstädter in gleicher Fahrerbesetzung am 18. März beim 12-Stunden-Rennen in Sebring im US-Bundesstaat Florida.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%