Motorsport 24-Stunden-Rennen
Ex-Radprofi Ullrich scheitert auf dem Nürburgring

Der frühere Tour-de-France-Sieger Jan Ullrich ist bei seinem Debüt beim 24-Stunden-Rennen am Nürburgring nicht ins Ziel gekommen. Ein Schwungrad seines Autos riss ab.

Bittere Pille für Jan Ullrich: Der ehemalige Radprofi aus Scherzingen musste bei seiner 24-Stunden-Premiere auf dem Nürburgring aufgeben. Am frühen Sonntagmorgen kam um 6.40 Uhr wegen eines abgerissenen Schwungrads am Auto das endgültige Aus.

Zuvor war Ullrich, der im "Doc Tom and Friends"-Team noch von Ex-Querfeldein-Weltmeister Mike Kluge, dem ehemaligen DTM-Piloten Harald Becker und Initiator Thomas Stoltz unterstützt wurde, wegen technischer Probleme am BMW 335d GTR weit zurückgefallen. Im Qualifying hatte das Quartett unter 172 Teams Rang 84 und in der Diesel-Klasse bis 2500ccm Platz zwei belegt.

Ullrich: "Wir werden wiederkommen"

Der frühere Tour-de-France-Sieger Ullrich betonte, dass er vor allem Spaß haben wollte: "Wir werden im nächsten Jahr wiederkommen und einen neuen Anlauf starten."

Sechs Langstreckenrennen hat Ullrich seit seinem Umstieg von zwei auf vier Räder mittlerweile bestritten und sogar schon einen Klassensieg gefeiert. "Ich war immer vom Motorsport fasziniert, aber während meiner aktiven Karriere hatte ich einfach keine Zeit", sagte der Olympiasieger, der im August noch einmal aufs Rennrad steigt und auf dem "Ring" das 24-Stunden-Radrennen bestreitet.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%