Motorsport 24-Stunden-Rennen
Glück im Unglück für BMW-Junior Sebastian Vettel

Bei einem schweren Unfall im Rahmenprogramm des 24-Stunden-Rennens von Spa/Belgien verletzte sich BMW-Junior Sebastian Vettel glücklicherweise nur leicht. Vettel war nach einem Dreher in die Begrenzungsmauer gekracht.

Mit einem blauen Auge davongekommen ist Sebastian Vettel bei einem schweren Unfall im Rahmenprogramm des 24-Stunden-Rennens von Spa/Belgien. Der 19-Jährige BMW-Pilot, der als Ersatzmann bei einem Lauf zur Formel-Renault World Series auf dem berühmten Ardennenkurs eingesprungen war, verlor in der fünften Runde beim Überfahren eines nassen Randsteins ausgangs der Eau-Rouge-Kurve die Kontrolle über seinen 425 PS-starken Monoposti.

Vettel drehte sich und krachte mit hoher Geschwindigkeit in eine Begrenzungsmauer. Von durch die Luft gewirbelten Trümmerteilen wurde der frühere Formel-BMW-Champion im Cockpit getroffen. Dabei brach er sich den Zeigefinger der rechten Hand.

Vettel in Zandvoort nicht dabei

Vettel, der sich am vergangenen Sonntag mit einem zweiten Platz in der Formel-3-Euroserie am Norisring auf Platz zwei in der Gesamtwertung verbesserte, kann wegen seiner Verletzung nicht am prestigeträchtigen Formel-3-Masters im niederländischen Seebad Zandvoort (6. August) teilnehmen.

Einem Start bei den nächsten beiden Läufen zur Formel-3-Euroserie im Rahmen der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft (19./20. August) steht allerdings nichts im Weg.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%