Motorsport 24-Stunden-Rennen
VW mit Dakar-Sieger auf die Nordschleife

VW tritt beim 24-Stunden-Rennen auf der Nordschleife des Nürburgrings mit Dakar-Sieger Giniel de Villiers an. Volkswagen, im letzten Jahr Doppelsieger, stellt insgesamt fünf Autos.

Aus der Wüste in die "Grüne Hölle": Volkswagen schickt Dakar-Sieger Giniel de Villiers (Südafrika) und seine Rallye-Kollegen Carlos Sainz (Spanien) und Dieter Depping (Wedemark) wieder zum 24-Stunden-Rennen auf die Nürburgring-Nordschleife. Das Trio wird am 23. und 24. Mai in einem von insgesamt fünf VW Scirocco sitzen, von denen zwei mit einem Erdgas-Antrieb ausgerüstet sind.

2008 hatten de Villiers, Sainz und Depping gemeinsam mit VW-Motorsportrepräsentant Hans-Joachim Stuck beim Debüt des Scirocco den Doppelsieg in der Zweiliter-Turboklasse perfekt gemacht, als sie hinter Florian Gruber, Jimmy Johansson, Thomas Mutsch und Stuck Platz zwei belegten. Gruber (Aham) und der Schwede Johannson sind auch diesmal wieder dabei und teilen sich ihr Cockpit mit Nicki Thiim (Dänemark) und Martin Karlhofer (Österreich).

Den dritten benzingetriebenen Scirocco fahren die Formel-3-Piloten Cheng Congfu (China), Carlo van Dam (Niederlande) und Franck Mailleux (Frankreich), die von Routinier Altfrid Heger (Essen) unterstützt werden. In einem Erdgas-Auto werden die früheren DTM-Piloten Peter Terting (Kempten), Klaus Niedzwiedz (Waltrop) und Vanina Ickx (Belgien) sowie Thomas Klenke (Lemgo) sitzen. VW-Entwicklungsvorstand Ulrich Hackenberg gibt im Schwesterauto zusammen mit drei Journalisten Vollgas. Der Gas-Scirocco wird am 18. April auf dem Nürburgring in der Langstrecken-Meisterschaft sein Renn-Debüt feiern.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%