Motorsport Alms
Audi in der Alms das Maß aller Dinge

In der American Le Mans Series (Alms) ist der Audi R10 TDI auch im neunten Saisonrennen ungeschlagen geblieben. In Atlanta feierten die Ingolstädter durch Rinaldo Capello/Allan Mcnish den achten Sieg.

An Audi kommt in der American Le Mans Series (Alms) derzeit niemand vorbei. Die Ingolstädter feierten am Sonntag im neunten Saisonrennen in Atlanta den achten Sieg. Damit bleibt der Diesel-Sportwagen R10 TDI in der Alms ungeschlagen.

Das als Titelträger feststehende Duo Rinaldo Capello/Allan Mcnish (Italien/Schottland) sorgte mit dem sechsten Erfolg dafür, dass Audi nach der Fahrer- und Teamwertung auch vorzeitig die Herstellerwertung in der Lmp1-"Königsklasse" gewann.

Der neue Audi R10 TDI hat damit in seiner Premierensaison nach den zwölf Stunden von Sebring im März und den 24 Stunden von Le Mans im Juni nun mit dem 1 000-Meilen-Rennen "Petit Le Mans" auch das dritte bedeutende Langstreckenrennen des Jahres gewonnen.

Doppelsieg für Porsche

Porsche sicherte sich mit einem Doppelsieg den Hersteller-Titel in der Lmp2-Kategorie. Timo Bernhard/Emmanuel Collard/Sascha Maassen (Dittweiler/Frankreich/Aachen) hatten mit dem werksunterstützten RS Spyder als Erste ihrer Klasse und Gesamtsechste eine Runde Vorsprung vor den Teamkollegen Romain Dumas/Lucas Luhr/Mike Rockenfeller (Frankreich/Koblenz/Neuwied).

Durch seinen 26. Alms-Sieg übernahm Maassen die alleinige Lmp2-Tabellenführung und hat vor dem Saisonfinale am 21. Oktober in Laguna Seca/Kalifornien vier Punkte Vorsprung vor Luhr (165:161).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%