Motorsport Alms
Audi und Porsche feiern Alms-Titel

Audi und Porsche hatten in Laguna Seca/Kalifornien allen Grund zur Freude. Audi konnte sich in der Lmp1-Klasse über den dritten Doppelsieg freuen, Porsche Fahrer Lucas Luhr und Sascha Maasen holten sich den Lmp2-Titel.

Für die beiden deutschen Automobilhersteller Audi und Porsche hat sich die weite Reise nach Kalifornien gelohnt. Beim Saisonfinale zur American Le Mans Series (Alms) in Laguna Seca feierten beide Marken jeweils Doppelsiege.

Das bereits als Titelträger feststehende Audi-Duo Rinaldo Capello/Allan Mcnish (Italien/Schottland) hatte in dem extrem spannenden 4-Stunden-Rennen mit etlichen Führungswechseln nur 18,579 Sekunden Vorsprung vor den Teamkollegen Frank Biela/Emanuele Pirro (Neuss/Italien), die Audi damit den dritten Doppelsieg bescherten.

Für Capello/Mcnish war es im zehnten Rennen der siebte Gesamtsieg. Audi ist zudem der erste Hersteller, der in der Lmp1-"Königsklasse" alle Rennen einer Saison gewonnen hat. Die Ingolstädter schafften dabei das Kunststück, mit ihrem neuen Audi R10 TDI ungeschlagen zu bleiben. Achtmal ging der revolutionäre Diesel-Sportwagen seit seinem Debüt im März an den Start, achtmal überquerte er als Gesamtsieger die Ziellinie.

Auch für Porsche war es ein überaus erfolgreiches Wochenende. Nachdem die Stuttgarter mit dem RS Spyder bereits die Hersteller- und Teamwertung der Lmp2-Klasse vorzeitig gewonnen hatten, sicherten sich die Werksfahrer Lucas Luhr und Sascha Maassen (Koblenz/Aachen) unter den Augen von Vorstandschef Wolfgang Dürrheimer auch den Fahrertitel.

Dabei sorgten Luhr und sein französischer Partner Romain Dumas auf Gesamtrang vier für den siebten Klassensieg von Porsche in dieser Saison. Im Schwesterauto reichte Maassen und seinem Partner Timo Bernhard (Dittweiler) der zweite Klassenrang, um die Saison punktgleich mit Luhr (184) zu beenden.

Vor der Veranstaltung hatte Porsche bereits die Weichen für die Zukunft gestellt und wird 2007 die Zusammenarbeit mit dem amerikanischen Multi-Millionär Roger Penske in der Alms fortsetzen. Gemeinsam will man mit dem neuen Sport-Prototypen RS Spyder an die in diesem Jahr erreichten Erfolge anknüpfen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%