Motorsport Alms
Porsche und Audi in der Alms weiter dominant

Nur eine Woche nach dem Erfolg in Long Beach hat Porsche auch das Alms-Rennen in Houston gewonnen. In Texas siegte das Duo Dittweiler/Dumas vor Franchitti/Hertha (Honda) und Capello/Mcnish im Audi.

Die Dominanz von Porsche und Audi in der American Le Mans Series (Alms) hält weiter an. Nur eine Woche nach dem Dreifach-Triumph in Long Beach hat Porsche in Houston/Texas den zweiten Gesamtsieg in Folge gefeiert.

In einem der spannendsten Rennen der Alms-Geschichte hatten Timo Bernhard aus Dittweiler und der Franzose Romain Dumas im werksunterstützten Porsche RS Spyder nach 2:45 Stunden nur einen minimalen Vorsprung von 0,490 Sekunden auf Dario Franchitti und Bryan Herta (Schottland/USA) im Honda-Acura ARX-01.

"Die letzten 30 Minuten waren die aufregendsten meiner Karriere. Nach unserem letzten Boxenstopp konnte ich mich etwas absetzen, wurde aber immer wieder durch langsamere Fahrzeuge aufgehalten, so dass es zum Schluss nochmal richtig eng wurde", meinte Bernhard, der auf dem Weg zu seinem 19. Alms-Sieg auch die schnellste Rennrunde fuhr.

Auf dem welligen und schwierigen Stadtkurs mussten sich die Titelverteidiger Rinaldo Capello/Allan Mcnish (Italien/Schottland) im Audi R10 TDI nach einem Reifenschaden und einer Kollision mit Rang drei zufrieden geben. Doch das Duo baute mit dem Klassensieg die Führung in der Lmp1-Wertung ebenso wie Bernhard/Dumas in der Lmp2-Kategorie weiter aus.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%