Motorsport DTM
Abt kündigt Karriereende an

Christian Abt hat nach 25 Jahren Motorsport zum Saisonende seinen Abschied angekündigt. Bis dahin wolle er für Audi in der DTM aber noch 100 Prozent geben, sagte Abt, der 1999 die Supertourenwagen-Meisterschaft gewann.

Nach 25 Jahren verabschiedet sich Christian Abt zum Saisonende vom Motorsport. Bis dahin wolle er Audi in der Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) noch zu 100 Prozent unterstützen, ließ der 40-Jährige aus Kempten verlauten. "Die DTM ist für mich die großartigste Rennserie der Welt. Deshalb habe ich mir vorgenommen, dann abzutreten, wenn ich noch voll im Saft bin", sagte Abt am Freitag auf dem Nürnberger Norisring, wo am Sonntag (14.00 Uhr) das fünfte DTM-Saisonrennen stattfindet.

"In jeder Situation meine Ziele erreicht"

Audi-Sportchef Wolfgang Ullrich zeigte großen Respekt für die Entscheidung seines langjährigen Schützlings: "Ein solcher Schritt fällt einem Rennfahrer nicht leicht, umso bemerkenswerter ist er." Abt fährt seit 1994 Rennen für Audi. Der Abschied falle ihm schwer, meinte der 40-Jährige: "Doch ich gehe mit erhobenem Kopf, stark und zufrieden, weil ich in jeder Situation meine Ziele erreicht habe. Und ich werde vor allem viele schöne Erinnerungen mitnehmen."

Der Entschluss, seine Karriere zu beenden, reifte bei Abt schon im vergangenen Winter - und damit auch die Idee, den Entschluss bei seinem Lieblingsrennen zu verkünden. Abt: "Der Norisring war schon immer eine besondere Rennstrecke für mich, deshalb habe ich diesen Zeitpunkt gewählt", sagte der Allgäuer: "Der zweite Platz auf dem Norisring 2005 war ein besonderer Höhepunkt in meiner Karriere." Abts größter sportlicher Erfolg war der Gewinn der deutschen Supertourenwagen-Meisterschaft 1999.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%