Motorsport DTM
Di Resta: "Ich fürchte keine Piloten"

Paul di Resta hält nach seinem ersten DTM-Sieg auf dem Lausitzring die Mercedes-Hoffnungen hoch. Auch auf dem Nürnberger Norisring will der Schotte um den Sieg kämpfen.

Nach seinem ersten Erfolg in der Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) hofft der schottische Mercedes-Pilot Paul di Resta auf weitere Erfolge. Im Gespräch mit dem Sport-Informations-Dienst (sid) blickt die Nachwuchshoffnung in die Zukunft.

sid: "Wie wichtig war der erste DTM-Sieg für Sie?"

Paul di Resta: "Der erste DTM-Sieg war natürlich sehr wichtig für mich. Darauf habe ich hingearbeitet und es ist schön diesen Sieg bereits auf dem Lausitzring in der ersten Saisonhälfte erreicht zu haben. Ich hoffe, wir machen so weiter und schaffen noch weitere Siege dieses Jahr."

sid: "Sie sind in der Meisterschaft der beste Mercedes-Fahrer. Rechnen Sie sich Titelchancen aus?"

di Resta: "Durchaus. Ich bin in die Saison mit der Erwartung gestartet, um den Titel zu kämpfen. Ich habe ein gutes Auto und werde mich im Laufe der Saison weiter verbessern und hart arbeiten. Vor meinen Konkurrenten habe ich Respekt, die sind sehr stark und viele von Ihnen haben schon eine Menge in ihrer Karriere erreicht. Trotzdem hoffe ich, dass es mir am Saisonende gelingt vor ihnen zu liegen."

sid: "Welchen Audi-Piloten fürchten Sie am meisten? Wer ist der größte Rivale im Titelrennen?"

di Resta: "Ich fürchte keine Piloten. Es gibt viele Audi-Piloten, die schnell sind. Man muss sie respektieren und hoffen, dass das, was wir als Team leisten, gut genug sein wird, um alle zu schlagen. Die Konkurrenz besteht aus durchweg guten Fahrern und ich hoffe auf einen weiter fairen Wettkampf. Nach den nächsten zwei Rennen werden wir mehr wissen. Es gibt bei beiden Marken viele schnelle Fahrer, ich möchte da keinen hervorheben."

sid: "Was können wir von Ihnen auf dem Norisring erwarten, das Rennen ist seit Jahren das Hightlight im DTM-Kalender?"

di Resta: "Ich hoffe, dass wir dort gewinnen. Gerade auf dem Norisring kann es aufgrund der besonderen Stadtkurs-Bedingungen sehr turbulent zugehen. Wir schauen nach einer passenden Lösung, und ich hoffe, wir werden diese finden. Mercedes-Benz hat auf dem Norisring alleine seit 2003 fünf Rennen hintereinander gewonnen. Ich will versuchen, hier der nächste Sieger unserer Marke zu sein." sid: "Was kommt nach der DTM? Ist die Formel 1 ein realistisches Ziel?"

di Resta: "Sicher, ist die Formel 1 ein Ziel. Es war schon immer mein Traum, Formel-1-Fahrer zu werden, und ich hoffe, dass ich eines Tages die Chance bekommen werde. Momentan gilt meine volle Konzentration jedoch der DTM mit dem Ziel, die Meisterschaft zu gewinnen."

sid: "Gibt es Fahrer in der DTM, von denen Sie etwas lernen können?"

di Resta: "Man kann täglich etwas lernen, sowohl von anderen Fahrern als auch von sich selbst oder dem Team. Jeder Fahrer lernt von Rennen zu Rennen etwas dazu."

sid: "Was ist mit Ihrem prominenten Markenkollegen Ralf Schumacher? Was halten Sie von ihm?"

di Resta: "Es ist sehr schwer für Ralf Schumacher als DTM-Neuling. Die DTM ist ein extrem harter Wettkampf, und mit einem Jahreswagen ist es natürlich noch schwerer, gute Resultate zu erzielen. Ich war letztes Jahr in derselben Position wie Ralf und ich weiß, wie schwer es sein kann. Aber er macht insgesamt einen sehr guten Job. Ralf muss sich nichts mehr beweisen, da er eine erfolgreiche Formel-1-Karriere hinter sich hat. Ich bin sicher, dass seine Rennergebnisse mit der Zeit besser und besser werden."

sid: "Was macht für Sie den Reiz an der DTM aus, verglichen mit anderen Rennserien?"

di Resta: "Die DTM ist eine großartige Rennserie für die Fans und uns Fahrer. Es werden spannende Rennen auf sportlich höchstem Niveau ausgetragen. Die Zuschauer können im Vergleich zu anderen Rennserien hautnah am Renngeschehen teilhaben und genießen ein sehr unterhaltsames Wochenende für die ganze Familie. So viel wie rund um eine DTM-Veranstaltung wird in keiner anderen Rennserie geboten."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%