Motorsport DTM
DTM-Pole für Frentzen

Heinz-Harald Frentzen hat seine erste Pole Position in der DTM eingefahren. Auf dem Hockenheimring fuhr der frühere Formel-1-Pilot der Konkurrenz davon. Hinter dem Audi-Piloten landete Bruno Spengler im Mercedes.

Heinz-Harald Frentzen hat das DTM-Qualifying in Hockenheim dominiert. Der frühere Formel-1-Pilot aus Mönchengladbach sicherte sich erstmals in seiner dreijährigen Karriere in der Deutschen Tourenwagen-Masters (DTM) die Pole Position. Vor seinem 31. DTM-Start am Sonntag (14.00 Uhr/live in der ARD) fuhr der 39-Jährige im Qualifying eine Zeit von 1:33,518 Minuten und war im Abt-Audi A4 0,108 Sekunden schneller als Bruno Spengler (Kanada/1:33,626) in einer AMG-Mercedes C-Klasse.

"Endlich auch einmal ein Erfolgserlebnis"

"Jetzt habe ich endlich auch einmal ein Erfolgserlebnis in der DTM. Ein gutes Rennen zu fahren und vielleicht sogar zu gewinnen, das wäre die Krönung", meinte Frentzen, der vor vier Wochen in Barcelona als Zweiter schon einmal in der ersten Startreihe stand.

Die zweite Reihe bilden Mercedes-Pilot Jamie Green (Großbritannien/1:33,639) und als bester Deutscher Martin Tomczyk (Rosenheim/1:33,771) in einem weiteren Abt-Audi A4. Der siebenmalige Le Mans-Gewinner Tom Kristensen (Dänemark/Audi), der bei drei Punkten Rückstand auf Spengler (50:53) ebenfalls noch Chancen auf die Vize-Meisterschaft hat, fuhr die fünftbeste Zeit (1:33,777).

Hinter dem zweimaligen Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen (Finnland) in einer AMG-Mercedes C-Klasse belegte der bereits seit dem letzten Rennen in Le Mans/Frankreich als neuer Titelgewinner feststehende Markenkollege Bernd Schneider (St. Ingbert) den siebten Startplatz.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%