Motorsport DTM
"Fliegender Holländer" feiert DTM-Comeback

Jeroen Bleekemolen kehrt als neuer Teamkollege von Vanina Ickx (Belgien) im Audi-Kundenteam Futurecom TME in die Deutsche Tourenwagen Masters (DTM) zurück. Der "fliegende Holländer" ersetzt Olivier Tielemans.

Der "fliegende Holländer" ist wieder in der DTM gelandet: Jeroen Bleekemolen kehrt mit sofortiger Wirkung in die Deutsche Tourenwagen Masters zurück. Der 24-Jährige wird neuer Teamkollege von Vanina Ickx (Belgien) im Audi-Kundenteam Futurecom TME. Bleekemolen ersetzt Olivier Tielemans, der die ersten drei Saisonrennen bestritten hat.

Damit kehrt Bleekemolen zurück in die DTM, in der er 2003 und 2004 als Werksfahrer für Opel aktiv war. Bleekemolen wird schon am Sonntag beim vierten Saisonrennen in Brands Hatch (Start 13 Uhr/live in der ARD) im Audi A4 DTM 2004 von Dr. Colin Kolles an den Start gehen.

"Freue mich, dass ich zurückkehren darf"

"Ich freue mich sehr, dass ich in die DTM zurückkehren darf", sagte Bleekemolen, der am Mittwochnachmittag nach England flog, um sich dort auf das bevorstehende Rennen vorzubereiten. "Seit meinem Abschied aus der DTM habe ich nach Möglichkeiten für eine Rückkehr gesucht, denn für mich ist die DTM die beste und schönste Rennserie überhaupt."

Bleekemolen kennt die Strecke in Brands Hatch, da er 1999 in Großbritannien die Formel-Palmer-Audi-Serie bestritt. Auch fuhr er 1998 dort beim Formel-Ford-Festival. 2005 gewann Bleekemolen den Meistertitel in der Benelux-Racing-League und war er neben Jos Verstappen als Fahrer für das niederländische Team in der A1-Grand-Prix-Serie engagiert.

2006 bestritt er Langstreckenrennen für die niederländische Sportwagenmarke Spyker, darunter die zwölf Stunden von Sebring und die 24 Stunden von Le Mans. Auch ging Bleekemolen in der belgischen Belcar-GT-Serie an den Start.

Audi momentan das Maß aller Dinge

Bei Audi läuft alles nach Plan, vor allem der historische erste Sieg eines Diesel-Fahrzeugs beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans ging um die Welt. Auch in der DTM sind die Ingolstädter zurzeit das Maß der Dinge, Le-Mans-Rekordsieger Tom Kristensen (Dänemark) führt in der Gesamtwertung, die Truppe von Abt Sportsline aus Kempten im Allgäu liegt in der Teamwertung vorn.

Audi-Sportchef Wolfgang Ullrich freut sich schon auf das Rennen auf der Insel. "Die DTM kommt erstmals nach Brands Hatch - auf eine Rennstrecke, auf der Audi bereits viele Tourenwagen-Rennen gefahren ist und schon oft erfolgreich war. Ich bin überzeugt: Die DTM in Brands Hatch - das ist Motorsport vom Feinsten."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%