Motorsport DTM
Frentzen dementiert Unstimmigkeiten mit Audi

DTM-Pilot Heinz-Harald Frentzen hat die Gerüchte über angebliche Unstimmigkeiten mit seinem Rennstall Audi heftig dementiert. "Das ist völlig aus der Luft gegriffen", so der ehemalige Formel-1-Pilot deutlich.

Der ehemalige Formel-1-Pilot Heinz-Harald Frentzen steht bei seinem Arbeitgeber Audi vor dem sechsten Saisonlauf der Deutschen-Tourenwagen-Masters (DTM) offenbar stark in der Kritik. Angeblich fährt der Mönchengladbacher am kommenden Sonntag (14.00 Uhr/live in der ARD) auf dem Nürburgring bereits auf Bewährung.

"Das ist für mich völlig aus Luft gegriffen und kommt sicherlich nicht aus dem Hause Audi. Unser Ziel ist es, mit Heinz-Harald Frentzen in der DTM so zusammenzuarbeiten, dass wir gemeinsam siegfähig sind", sagte Audi-Sportchef Wolfgang Ullrich dem Sport-Informations-Dienst (sid).

Frentzen hatte beim vorletzten DTM-Lauf am 2. Juli in Brands Hatch den Audi A4 vier Runden vor Schluss als "unfahrbar" an der Box abgestellt. "Heinz-Harald hat wohl die Audi-Philosophie nicht verstanden", schimpfte ein Teammitglied. Zuvor hatten nämlich seine Mechaniker das Auto nach Frentzens schwerem Crash im Qualifying in 16-stündiger Arbeit wieder hergerichtet.

Frentzen will um den Titel kämpfen

Seine selbst gesteckten Ziele "ich will in diesem Jahr endlich Rennen gewinnen und auch um den Titel kämpfen" kann Frentzen zumindest was den Gewinn der Meisterschaft angeht, jetzt schon abhaken. Mit einem dritten Platz war "HHF" in Hockenheim zwar gut in die Saison gestartet. Anschließend fuhr der Audi-Star aber nur noch einmal als Vierter in Oschersleben in die Punkteränge. Zu wenig für seine eigenen Ansprüche.

"Von Heinz-Haralds fahrerischer Klasse sind wir nach wie vor überzeugt. Deshalb werden wir alles tun, die DTM-Saison gemeinsam mit guten Ergebnissen zu Ende zu bringen. Audi Sport steht im Übrigen zu seinen vereinbarten Partnerschaften und auch zu den Fahrern", meinte Ullrich.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%