Motorsport DTM
Frentzen Trainingsschnellster in Zandvoort

Ex-Formel-1-Pilot Heinz-Harald Frentzen hat zum zweiten Mal in Folge ein Training der DTM für sich entschieden. Nach seiner Trainingsbestzeit am Nürburgring war der Mönchengladbacher auch in Zandvoort Schnellster.

Der ehemalige Formel-1-Pilot Heinz-Harald Frentzen hat in der Deutschen Tourenwagen-Masters (DTM) erneut zugeschlagen. Der Mönchengladbacher, der zuletzt am Nürburgring am Freitag Schnellster war, trumpfte auch im holländischen Zandvoort auf. Frentzen fuhr in den beiden 90-minütigen Sitzungen für den 7.Saisonlauf am Sonntag (14.00 Uhr/live in der ARD) im Abt-Audi A4 eine Zeit von 1:34,487 Minuten.

Damit war der 39-Jährige um 0,271 Sekunden schneller als sein Teamkollege Martin Tomczyk (Rosenheim/1:34,758). Die Plätze drei und vier belegten die zwei weitere Audi-Piloten: Christian Abt (Kempten/1:34,785) und Le Mans-Rekordgewinner Tom Kristensen (Dänemark/1:34,859).

Mücke bester Mercedes-Pilot

Bester Mercedes-Pilot war der Berliner Stefan Mücke auf Rang fünf (1:34,902). Sein Markenkollege Bruno Spengler (Kanada), Sieger der beiden letzten DTM-Läufe, fuhr die sechstbeste Zeit (1:34,910). Die früheren Formel-1-Piloten Mika Häkkinen (Finnland/1:34,977) und Bernd Schneider (St. Ingbert/1:35,202) belegten nur die Plätze zehn und 15. Allerdings lagen 15 der 20 Piloten innerhalb von nur 0,715 Sekunden.

In der Gesamtwertung führt Schneider mit 46 Punkten vor den punktgleichen Spengler und Kristensen (34).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%