Motorsport DTM
Scheider strauchelt, Spengler holt Pole

Timo Scheider hat vor dem DTM-Rennen in Dijon einen Rückschlag im Titelkampf erlitten. Der Führende scheiterte im Qualifying früh, die Pole Position sicherte sich Bruno Spengler.

Der Kanadier Bruno Spengler steht beim neunten von zehn Läufen zur Deutschen Tourenwagen-Masters am Sonntag (14.00 Uhr/live in der ARD) im französischen Dijon erstmals in dieser Saison auf der Pole Position. Zweitschnellster war Spenglers schottischer Mercedes-Teamkollege Paul di Resta vor Tom Kristensen (Dänemark) in einem Audi A4.

Dagegen lief es für die drei Titelkandidaten Timo Scheider (Braubach/53 Punkte), Mattias Ekström (Schweden/41) und Gary Paffett (Großbritannien/39) bei schwierigen Bedingungen mit Nieselregen alles andere als optimal. Scheider (Audi) startet nur von Position 16, Paffett (Mercedes) von Platz acht. Lediglich Ekström (Audi) konnte die hohen Erwartungen mit Startplatz vier einigermaßen erfüllen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%