Motorsport DTM
Spengler unterstreicht seine Ambitionen

Im Training zum letzten DTM-Rennen in Hockenheim hat Mercedes-Pilot Bruno Spengler in 1:34,992 Minuten Bestzeit hingelegt. Tom Kristensen, sein Rivale um die Vize-Meisterschaft hinter Bernd Schneider, blieb nur Rang 13.

Seine Ambitionen auf die Vize-Meisterschaft in der Deutschen Tourenwagen-Masters (DTM) hat Mercedes-Jungstar Bruno Spengler mit der Bestzeit im Training zum zehnten und letzten Saisonlauf am Sonntag (14.00 Uhr/live in der ARD) untermauert. Auf dem Grand-Prix-Kurs des Hockenheimrings fuhr der 23-Jährige, der drei der letzten fünf DTM-Rennen gewonnen hat, in seiner AMG-Mercedes C-Klasse eine Zeit von 1:34,992 Minuten. Damit war der Kanadier um 0,188 Sekunden schneller als der frühere DTM-Champion Mattias Ekström (Schweden/1:35,180) in einem Abt-Audi A4.

Drittschnellster war der zweimalige Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen (Finnland/1:35,244) in einer weiteren AMG-Mercedes C-Klasse. Sein Teamkollege Bernd Schneider (St. Ingbert), der schon seit dem letzten Rennen in Le Mans/Frankreich als neuer Titelgewinner feststeht, benötigte als Sechster 1:35,494 Minuten. Der frühere Formel-1-Pilot Jean Alesi (201 Grand Prix, ein Sieg) aus Frankreich, der am Donnerstag seinen Abschied aus der DTM angekündigt hatte, fuhr in einem Vorjahres-Mercedes die siebtbeste Zeit (1:35,503).

Der siebenmalige Le Mans-Gewinner Tom Kristensen (Audi) kam am Freitag nicht über Rang 13 (1:36,004) hinaus. Der Däne kämpft noch mit Spengler um die Vize-Meisterschaft. In der Gesamtwertung hat Kristensen drei Punkte Rückstand auf Spengler (50:53).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%