Motorsport Fia-GT-Cup
Bartels Sieger am Grünen Tisch

Michael Bartels und Teamkollege Andrea Bertolini (Italien) sind beim 5. Rennen der FIA-GT wegen der Disqualifikation von Wendlinger/Sharp nachträglich zum Sieger erklärt worden.

Titelverteidiger Michael Bartels (Plettenberg) und Andrea Bertolini (Italien) sind nachträglich zum Sieger des 5. Saisonrennens der FIA-GT-Meisterschaft in Budapest erklärt worden. Dadurch eroberte das Duo auch die Führung in der Gesamtwertung zurück.

Bartels und Bertolini, die im werksunterstützten Maserati Mc12 eigentlich den zweiten Platz belegt hatten, profitierten von der nachträglichen Disqualifikation des früheren Formel-1-Piloten Karl Wendlinger (Österreich) und Ryan Sharp (Großbritannien). Die FIA-Kommissare stellten beim Airbox-Test am amerikanischen Sportwagen Saleen S7-R einen Reglementverstoß fest.

Dadurch feierte das Vitaphone-Team aus Herborn sogar den ersten Doppelsieg in dieser Saison. Bartels/Bertolini hatten auch dank der Schützenhilfe ihrer Teamkollegen Matteo Bobbi und Alessandro Pier-Guidi (beide Italien) nach zwei Stunden (67 Runden) 0,339 Sekunden Vorsprung. Für Bartels war es der 13. Erfolg und für sein Vitaphone-Team sowie Maserati gar der 19. Sieg in der Sportwagenserie.

Die bisherigen Tabellenführer Mike Hezemans/Anthony Kumpen (Niederlande/Belgien) kamen in ihrer Corvette Z06 nicht über Rang fünf (19,668 Sekunden zurück) hinaus und haben in der Tabelle bei drei noch ausstehenden Rennen nun vier Punkte Rückstand auf Bartels/Bertolini (37:41). Dagegen sind Wendlinger und Sharp endgültig aus dem Titelrennen ausgeschieden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%