Motorsport Fia-GT-Cup
Mücke und Müller dominieren bei FIA-GT-Auftakt

Die Deutschen Dirk Müller und Stefan Mücke haben zum Auftakt der FIA-GT-Meisterschaft in China für einen Doppelsieg gesorgt. Mücke brillierte in der GT1-"Königsklasse", Müller triumphierte am Ende in der GT2-Kategorie.

Über einen nachträglichen Sieg beim ersten Saisonlauf der FIA-GT-Meisterschaft im chinesischen Zhuhai konnte sich der frühere BMW-Werksfahrer Dirk Müller (Burbach) freuen. Beim unerwarteten Erfolg in der GT2-Kategorie in einem werksunterstützten Ferrari 430 GT profitierten der 31-Jährige und sein finnischer Partner Toni Vilander von der Disqualifikation von Emmanuel Collard/Matteo Malucelli (Frankreich/Italien). Deren Porsche 997 GT3-RSR wurde wegen einer zu geringen Bodenfreiheit aus der Wertung genommen.

Mücke feiert historischen Triumph

In der GT1-"Königsklasse" hatte der frühere DTM-Pilot Stefan Mücke für eine große Überraschung gesorgt. Bei seiner Rennpremiere in der populären Sportwagenserie feierte der 25-jährige Berliner gemeinsam mit dem zweimaligen GT-Champion Christophe Bouchut (Frankreich) auf Anhieb den ersten Sieg und sorgte damit für den ersten Triumph von Audi-Tochter Lamborghini in der 11-jährigen FIA-GT-Geschichte.

Titelverteidiger Michael Bartels aus Plettenberg und sein italienischer Partner Thomas Biagi mussten sich im werksunterstützten Maserati MC zwölf nach zwischenzeitlicher Führung mit Platz sechs begnügen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%