Motorsport Formel1
Alonso richtet Blick einzig auf "Schumi"

Schon beim Großen Preis von Frankreich will Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso wieder auf dem Podest landen. Einen anderen WM-Konkurrenten als Michael Schumacher sehe er ohnehin nicht mehr.

In einem Zweikampf um die Formel-1-Krone wähnt sich Weltmeister Fernando Alonso. Während der Spanier noch fest mit Michael Schumacher als ernstzunehmendem Rivalen rechnet, jagt ihm der finnische Mclaren-Mercedes-Pilot Kimi Räikkönen keine Angst mehr ein.

"Kimi hat circa 50 Punkte Rückstand und es käme einem Wunder gleich, wenn er noch 80 Punkte macht und Michael und ich nicht mehr als 30", schlussfolgerte Alonso angesichts des großen Vorsprungs auf den "Iceman", der mit 39 Zählern acht Saisonrennen vor Schluss nur auf Position vier platziert ist. Hinter dem spanischen Titelverteidiger, der bereits 88 Punkte auf dem Konto hat, folgt Ferrari-Pilot Schumacher mit 69 Zählern auf Gesamtrang zwei und Alonsos Renault-Kollege Giancarlo Fisichella mit 43 Punkten auf Position drei. Felipe Massa rangiert im zweiten Ferrari mit 36 Punkten auf Rang fünf.

Daher wolle sich der Spanier nun darauf konzentrieren, die nächsten Rennen vor den Ferraris "zu landen, damit der Vorsprung nicht geringer wird." Zuversicht strahlt Alonso im Hinblick auf den Großen Preis von Frankreich aus, wo er erwarte, "ein gutes Rennen zu machen und wieder auf dem Podium zu landen". "Wenn ich vor den Ferraris bleiben könnte, wäre dies das perfekte Resultat", so der 24-Jährige, der beim jüngsten WM-Rennen in Indianpolis auf einem für ihn enttäuschenden fünften Rang gelandet war, während Michael Schumacher die maximalen zehn Punkte einfahren konnte. Das Profil des Frankreich-Kurses würde laut Alonso aber eher die Renaults begünstigen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%