Motorsport Formel1
Briatore bastelt weiter an Alonso-Rückkehr

Die Rückkehr des zweimaligen Weltmeisters Fernando Alonso zu seinem ehemaligen Arbeitgeber Renault rückt offenbar näher. Die Entscheidung über eine Verpflichtung soll laut Renault-Boss Briatore in dieser Woche fallen.

Der Formel-1-Rennstall Renault bemüht sich weiter um eine Rückehr des zweimaligen Weltmeisters Fernando Alonso. Laut Teamchef Flavio Briatore, der 2008 "definitiv mit neuen Fahrern" an den Start gehen will, werde Alonso im kommenden Jahr "zu 60 Prozent" wieder für Renault fahren. Dies erklärte Briatore in einer italienischen Radioshow am Montag. Eine Entscheidung über eine Verpflichtung werde "zwischen heute (Montag, d. Red.) und Mittwoch" fallen.

"Wir haben einen Vorteil, weil wir Alonso kennen", meinte Briatore. Allerdings bringe eine eventuelle erneute Zusammenarbeit mit dem Spanier wohl auch Probleme mit sich: "Wenn man heiratet, sich trennt und dann wieder zusammenkommt, ist das nicht einfach." Alonso war nach seinem zweiten WM-Titel 2006 zu Mclaren-Mercedes gewechselt, sah sich in Newcomer Lewis Hamilton aber einem starken Konkurrenten gegenüber und fühlte sich zudem vom Team benachteiligt. Am Ende der vergangenen Saison wurde der Drei-Jahres-Vertrag Alonsos vorzeitig aufgelöst.

Zukunft von Fisichella offen

Mit Briatores Aussage scheint auch das Ende der derzeitigen Fahrerkombination Heikki Kovalainen und Giancarlo Fisichella bei Renault besiegelt. Kovalainen (Finnland) wurde zuletzt als zweiter Fahrer bei Mclaren-Mercedes gehandelt, die Zukunft von Fisichella ist völlig offen. Der Vertrag des Italieners bei Renault läuft aus, Testfahrten für den Spyker-Nachfolger Force India sind geplant.

Am Montagmorgen war eine weitere Option für Alonso geplatzt, denn Toyota, das wie angeblich neun weitere Teams an dem 26-Jährigen interessiert war, vergab sein zweites Cockpit neben Jarno Trulli an Timo Glock (Wersau).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%