Motorsport Formel1 Briatore ließ sich Tumor an Niere rausschneiden

Flavio Briatore hat sich einen bösartigen Tumor an der Niere entfernen lassen. Der Teamchef des Formel-1-Rennstalls Renault "wird sein Leben nun etwas ändern", denkt aber nicht an einen Rücktritt.

Auch die erfolgreichen Menschen sind nicht vor Krankheit gewahrt: Flavio Briatore mußte jetzt unters Messer und hat sich einen bösartigen Tumor an der linken Niere entfernen lassen. In einem Interview mit der italienischen Wochenzeitschrift "A" gab der Teamchef des Formel-1-Rennstalls Renault dies bekannt. Demnach sei die Krebserkrankung des 56-Jährigen bei einer medizinischen Routinekontrolle beim Großen Preis der USA in Indianapolis Anfang Juli entdeckt worden.

"Ich werde mein Leben etwas ändern. Ich werde den Leuten mehr Zeit widmen, die mir etwas bedeuten", erklärte Briatore, der aber nicht von einem Rücktritt bei Renault sprach. Sein Vertrag läuft allerdings am Saisonende aus.

In der vergangenen Saison hatte Briatore das Double geholt: Fernando Alonso (Spanien) gewann als jüngster Formel-1-Pilot den Fahrertitel und das Renault-Team die Konstrukteurs-WM. 1994 und 1995 hatte der charismatische Teamchef Michael Schumacher (Kerpen) im Benetton-Boliden zu seinen ersten beiden Weltmeisterschaften geführt.

Nach einer Pause vom Motorsport fungierte der grauhaarige Lebemann 1998 als Leiter der Firma Supertec, die alte Renault-Motoren für Kundenteams tunte. Als sich die Franzosen dann für eine Rückkehr in die "Königsklasse" entschieden, nahm man Briatore als Teamboss unter Vertrag.

© SID

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%