Motorsport Formel1
Clay Regazzoni tödlich verunglückt

Die Motorsport-Szene trauert um den ehemaligen Formel-1-Vizeweltmeister Clay Regazzoni. Der 67 Jahre alte Schweizer, der seit einem Unfall im Jahr 1980 querschnittsgelähmt war, verunglückte bei Parma tödlich.

Der ehemalige Formel-1-Pilot Clay Regazzoni ist bei einem Autounfall in Italien am Freitag tödlich verunglückt. Der 67-jährige Schweizer kollidierte mit seinem Fahrzeug auf der Autobahn nahe Parma mit einem Lastwagen und war sofort tot.

Regazzoni wurde 1974 im Ferrari Vize-Weltmeister hinter Emerson Fittipaldi und fuhr insgesamt 132 Grand Prixs, von denen er fünf gewann. Am 12. April 1980 verunglückte der Schweizer beim Großen Preis der USA in Long Beach schwer und war seitdem querschnittsgelähmt. Dennoch nahm er in den 80er und 90er Jahren mehrfach an der Rallye Dakar und ähnlichen Rennen teil. 1996 verweigerte der Automobil-Weltverband FIA Regazzoni allerdings eine Fahrerlizenz für die Sportwagen-WM.

"Clay hat 1979 in Silverstone den ersten Grand Prix in der Geschichte des Williams-Teams gewonnen´, sagte der langjährige Teamchef Sir Frank Williams: `Und das war wahrscheinlich das wichtigste Ereignis unserer Formel-1-Geschichte. Clay war ein absoluter Gentleman und es war eine große Freude, mit ihm zusammenarbeiten zu können. Wir werden uns immer an ihn erinnern."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%