Motorsport Formel1
De la Rosa gewinnt beim "Montoya-Grand-Prix"

Für den guten Zweck hat Formel-1-Pilot Juan Pablo Montoya in der Heimat Kolumbien ein Kartrennen veranstaltet. Fahrergrößen aus verschiedenen Rennserien beteiligten sich an dem Event, das Pedro de la Rosa gewann.

Juan Pablo Montoya hatte gerufen und etliche Fahrergrößen aus den verschiedenen Rennserien waren zu einem Wohltätigkeits-Kartrennen in die Heimat des Kolumbianers gekommen. Zum zweiten Mal nach 2003 hatte der Formel-1-Pilot mit seiner Frau Connie das Event in Cartagena auf die Beine gestellt. Schnellster im Kart auf der Strecke durch die Altstadt aus der Kolonialzeit war Silberpfeil-Testfahrer Pedro de la Rosa (Spanien), der in der Formel 1 Teamkollege von Montoya ist.

"Wir haben mehr als ein Jahr Vorbereitung in dieses Event gesteckt. Ich bin froh, dass alles so gut geklappt hat", meinte der 30-Jährige zufrieden, wenngleich für den Gastgeber nur Rang zwei blieb. Die rund 10 000 Zuschauer bejubelten bei tropischen Temperaturen von mehr als 40 Grad im Schatten neben einigen Stars aus US-Rennserien wie dem aktuellen Indy-500-Champion Dan Wheldon (Großbritannien) und dem zweimaligen Indianapolis-Sieger Helio Castroneves (Brasilien) auch einige Formel-1-Piloten.

BMW-Williams-Ersatzfahrer Antonio Pizzonia aus Brasilien, die beiden Red-Bull-Piloten Christian Klien (Österreich) und Vitantonio Liuzzi (Italien) sowie der frühere DTM-Pilot Christijan Albers aus dem Minardi-Team waren mit von der Partie. Die gesamten Einnahmen des im lateinamerikanischen Fernsehen live übertragenen Events fließen in die Montoya-Stiftung "Fundacion Formula Sonrisas" (Formel des Lächelns), die bedürftige Kinder in Kolumbien unterstützt und von Montoyas Ehefrau Connie gemleitet wird.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%