Motorsport Formel1
Ferrari schließt Tests in Jerez ab

Formel-1-Rennstall Ferrari hat seine zweitägigen Tests im spanischen Jerez am Freitag beendet. Michael Schumacher und Luca Badoer absolvierten im 248-F1-Boliden insgesamt 149 Runden.

Im spanischen Jerez hat Formel-1-Rennstall Ferrari am Freitag seine zweitägigen Testfahrten erfolgreich abgeschlossen. Rekordweltmeister Michael Schumacher und Luca Badoer drehten im 248-F1-Boliden insgesamt 149 Runden. Im Vordergrund der Tests standen wie schon am gestrigen Donnerstag die Verbesserung der Aerodynamik sowie die Beurteilung der verschiedenen Bridgestone-Reifensätze.

Während der Deutsche auf insgesamt 94 Umläufe kam, brachte es Badoer auf 55 Runden. Die Bestzeit des Kerpeners lag bei 1:16,633 Minuten, Badoer schaffte 1:18,770 Minuten.

Auch Michaels Bruder Ralf Schumacher war mit seinem Toyota-Team in Jerez auf der Piste. "Schumi II" absolvierte insgesamt 86 Runden und legte eine Bestzeit von 1:18,912 auf den Asphalt. "Wir haben uns hier hauptsächlich auf Reifentests und die Vorbereitung auf den Grand Prix von Frankreich konzentriert", meinte der Kerpener anschließend. "Die Jungs haben angesichts des heißen Wetters hier einen ganz tollen Job gemacht."

BMW-Sauber beendete in Jerez ebenfalls eine mehrtägige Testphase. Überzeugen konnte dabei vor allem Jacques Villeneuve, dem mit 1:17,708 auch die teaminterne Bestzeit gelang.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%