Motorsport Formel1
FIA entzieht Japaner Ide die Lizenz

Für den Japaner Yuji Ide ist die Saison 2006 und möglicherweise auch seine komplette Karriere in der Formel 1 beendet. Dem Piloten des Super-Aguri-Teams wurde von der FIA die nötige Super-Lizenz entzogen.

Schock für Yuji Ide: Der Formel-1-Neuling muss die Saison 2006 und möglicherweise auch seine komplette Formel-1-Karriere abschreiben. Ides Team Super Aguri bestätigte am Mittwoch im Vorfeld des Großen Preises von Spanien in Barcelona, dass der Automobil-Weltverband FIA dem 31 Jahre alten Japaner die für die "Königsklasse" nötige Super-Lizenz für die komplette Saison entzogen hat und Ide deshalb 2006 nicht mehr zum Einsatz kommen wird.

Beim 6. von 18 WM-Läufen am kommenden Sonntag (14.00 Uhr/live bei Premiere und RTL) als auch beim Großen Preis von Monaco am 28. Mai wird wie schon am vorigen Sonntag auf dem Nürburgring der eigentlich als Testpilot verpflichtete Franzose Franck Montagny das zweite Auto von Super Aguri fahren.

Fehlende Rennpraxis

Schon vor dem Großen Preis von Europa hatte die FIA dem Team nahe gelegt, Ide wegen fehlender Rennpraxis bis auf weiteres zu ersetzen, nachdem der Japaner in den ersten drei Rennen dem Feld hinterher gefahren war und beim 4. Lauf in Imola in der Anfangsphase einen Unfall mit dem Niederländer Christijan Albers (Midland) verschuldet hatte. "Super Aguri bestätige, dass die FIA Yuji Ides Super-Lizenz eingezogen hat", teilte das japanische Newcomer-Team mit: "Er wird daher an keinen Veranstaltungen der Formel-1-WM in diesem Jahr mehr teilnehmen."

Teamgründer Aguri Suzuki, selbst ehemaliger Formel-1-Pilot, erklärte, dass er die Entscheidung der FIA "mit Trauer und Bedauern" akzeptiert habe, erklärte aber, dass das Team weiter nach Einsatzmöglichkeiten für Ide suche und auch auf eine Rückkehr in die Formel 1 hoffe. Momentan würden laut Suzuki Gespräche laufen, was die Besetzung des zweiten Cockpits und den Einsatz eines Testfahrers betreffe.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%