Motorsport Formel1
FIA macht "Spritsparern" Strich durch die Rechnung

Künftig dürfen die Fahrer in der Formel 1 beim Qualifying in den Auslaufrunden nur noch wenig langsamer fahren, als in den gezeiteten Runden. Das entschied die FIA.

Künftig soll es im Qualifying in der Formel 1 keine Behinderungen mehr durch langsame Fahrzeuge auf ihren Auslaufrunden geben. Daher hat der Automobil-Weltverband FIA das Reglement des Qualifyings geändert und damit auf die "Bummelrunden" der Silberpfeile in Malaysia reagiert.

Bereits beim Großen Preis von Bahrain am 6. April (13.30 Uhr Mesz/live bei Premiere und RTL) dürfen die Piloten in ihren Auslaufrunden nur noch wenig langsamer fahren als in ihren gezeiteten Runden, um andere Fahrer nicht zu behindern oder zu gefährden.

Die FIA reagiert damit auf die Vorfälle in Malaysia, als die Mclaren-Mercedes-Piloten Lewis Hamilton (Großbritannien) und Heikki Kovalainen (Finnland) extrem langsam in die Box zurückfuhren und dabei BMW-Sauber-Fahrer Nick Heidfeld (Mönchengladbach) bei dessen Zeitenjagd behinderten. Der Geschwindigkeits-Unterschied betrug rund 200 km/h. Hamilton und Kovalainen waren jeweils mit dem Abzug von fünf Startplätzen bestraft worden.

"Unsere Klarstellung an die Teams und die Fahrer wird so aussehen, dass an die Box zurückfahrende Autos, die ihre fliegende Runde oder Runden beendet haben, das innerhalb einer von uns festgesetzten Zeit tun müssen", kündigte jetzt ein FIA-Sprecher an: "Das könnten ungefähr 120 Prozent der normalen Rundenzeit sein."

Heidfeld und sein BMW-Sauber-Team hatten in Kuala Lumpur gegen die Behinderung protestiert. BMW-Motorsportdirektor Mario Theissen hatte die Aktion sogar als gefährlich eingestuft. Da die zehn Teilnehmer des letzten Qualifying-Durchgangs seit Beginn dieser Saison vor dem Rennen nicht mehr nachtanken dürfen, wollten Hamilton und Kovalainen wie auch einige andere Piloten durch das langsame Fahren Benzin sparen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%