Motorsport Formel1
Fisichella rast in Silverstone allen davon

Zum Abschluss der dreitägigen Testfahrten im englischen Silverstone hat Renault-Pilot Giancarlo Fisichella die Bestzeit gefahren. Zweitschnellster hinter dem Italiener war der Finne Kimi Räikkönen im Mclaren-Mercedes.

Der italienische Renault-Pilot Giancarlo Fisichella hat im englischen Silverstone zum Abschluss der dreitägigen Testfahrten die schnellste Runde gedreht. 1:18,518 Minuten benötigte der 33-Jährige bei seiner schnellsten von insgesmat 127 Umrundungen und verwies am Donnerstag Mclaren-Mercedes-Pilot Kimi Räikkönen (1:18,983) auf den zweiten Rang.

Kovalainen überzeugt

Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso war nicht auf der Strecke, aber der finnische Renault-Testfahrer Heikki Kovalainen ließ durch eine starke Leistung aufhorchen. Der 24-Jährige absolvierte insgesamt 101 Runden und erreichte in 1:19,103 Minuten die drittschnellste Zeit des Tages.

Bei guten Bedingungen auf dem englischen Formel-1-Kurs standen bei Renault besonders die Reifentests im Mittelpunkt. "Es war ein guter Tag für uns. Heikki widmete sich ausgiebig den Reifen, während Giancarlo zunächst die Feinabstimmung des Boliden überprüfte. Die Wagen hinterließen einen sehr guten Eindruck und die Fahrer waren begeistert. Wir wissen, dass Silverstone ein guter Indikator ist, besonders im Hinblick auf die Aerodynamik", betonte Renaults Chef-Ingenieur Christian Silk.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%