Motorsport Formel1
Formel-1-Comeback für Schumacher kein Thema

Michael Schumacher hat einen Monat nach seinem Rücktritt ein Formel-1-Comeback kategorisch ausgeschlossen. "Die Formel 1 verändert sich ständig. Wenn du da einmal raus bist, bist du raus", sagte der Rekordweltmeister.

Das Kapitel Formel 1 ist für Michael Schumacher offenbar endgültig beendet. Einen Monat nach seinem Rücktritt hat der Rekordweltmeister ein Comeback in der "Königsklasse" kategorisch ausgeschlossen. "Die Formel 1 verändert sich ständig. Die Technik, die Motoren, die Regeln, die Pisten. Wenn du da einmal raus bist, bist du raus", sagte Schumacher im ersten Interview, das er nach seinem Rückzug ins Privatleben gab und das am Freitag im SZ-Magazin der Süddeutschen Zeitung erscheint.

Zuletzt hatte der 37-Jährige, der am Dienstag zum Ehrenbürger der Ferrari-Heimatstadt Maranello ernannt worden ist, zwar noch einmal einen "roten Renner" gelenkt, allerdings nur einen Ferrari-roten römischen Streitwagen bei den Dreharbeiten zum neuen Asterix-Film. Das war laut Schumacher "vielleicht das letzte Mal in meinem Leben, dass ich ein Rennen gefahren bin". Er müsse jetzt lernen, "langsam zu werden, einzusehen, dass Geschwindigkeit nicht alles ist", schreibt der Kerpener im Buch mit dem Titel "Schumacher", das ab Freitag im Handel erhältlich sein wird.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%