Motorsport Formel1
Glock: "Ich habe keine Fehler gemacht"

Mit einer blitzsauberen Vorstellung ist Formel-1-Pilot Timo Glock in Singapur auf den zweiten Platz gefahren. Im Interview äußert sich der Toyota-Fahrer zum Erfolg beim Nachtrennen.

Beim Großen Preis von Singapur hat Timo Glock überraschend den zweiten Platz eingefahren. Im Interview äußert sich der Toyota-Pilot zum Erfolg beim Nachtrennen, den Aussichten für die restliche Formel-1-Saison und dem anstehenden Rennen in Japan.

Frage: "Sie hatten schon viele gute Rennen in diesem Jahr, aber diesmal konnten Sie endlich von einer guten Qualifying-Position starten. Hat das den Ausschlag gegeben?"

Timo Glock: "Ja, es war ein wirklich gutes Rennen für mich. Ich glaube, wir haben alles richtig gemacht. Ein gutes Qualifying und eine gute erste Runde. Ich konnte mich in Kurve acht an Fernando Alonso vorbeiquetschen, was sehr wichtig für unsere Strategie war. Danach konnte ich ein bisschen wegziehen und eine Lücke herausfahren."

Frage: "Dann kam die Safety-Car-Phase ..."

Glock: "Da habe ich dann ein bisschen den Überblick verloren, wo ich eigentlich liege. Ich war gerade noch vor Fernando wieder auf die Strecke zurückgekommen. Als mein Team mir dann über Funk nach dem zweiten Boxenstopp sagte, dass ich Platz zwei sicher habe, war ich sehr überrascht und glücklich. Für uns kam dieses Ergebnis zum richtigen Zeitpunkt."

Frage: "Warum?"

Glock: "Wir hatten zu Beginn der Saison hohe Ziele und dann auch gute Ergebnisse. Danach kam aber eine schwierige Phase, und danach wieder zurückzukommen, war sehr wichtig. Man soll nie aufgeben und immer weiterkämpfen. Es kommt immer etwas gutes heraus."

Frage: "Im vorigen Jahr waren Sie in Singapur schon Vierter. Hatten Sie gehofft, dass es wieder gut laufen würde?"

Glock: "Ich wusste, dass ich hier eine Chance haben würde, weil ich hier im letzten Jahr schon sehr gut aufgestellt war. Ich glaube, hier kann der Fahrer den Unterschied machen. Das habe ich an diesem Wochenende gezeigt. Ich bin sehr glücklich und habe keine Fehler gemacht."

Frage: "Jetzt kommt das Toyota-Heimrennen in Japan. Was ist in Suzuka möglich?"

Glock: "Es ist gut, mit einem zweiten Platz im Gepäck nach Japan zu kommen. Ich weiß nicht, wie gut unser Auto in Suzuka sein wird. Aber dort wieder aufs Podium zu fahren, wäre klasse."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%